Sportmode aus Hollywood: Fabletics im Test

Fabletics Outfit im Test

Ja, ich gebe es zu: Ich bin unglaublich eitel, was meine Sportklamotten angeht. Trainieren in XL-Shirt und Jogginghose? Keine Chance! Ein tolles Outfit steigert meine Motivation unheimlich – denn schöne Klamotten wollen schließlich ausgeführt werden. Deshalb war ich sofort Feuer und Flamme, als mich Fabletics zu einem Produkttest einlud.

Sporteln wie Kate Hudson? Ja, bitte!

Die neue Sportmarke Fabletics von Kate Hudson möchte Mode mit Sport verbinden und fabriziert von superbequemen Basics bis hin zu High-Fashion Prints so ziemlich alles, was das Mode-und-Sportlerherz begehrt.

 

Seit „Almost Famous“ bin ich selbst ein großer Fan von Kate. Ich liebe ihren All-American-Look und ihre natürliche, sportliche Persönlichkeit. Als ich die Produktbilder sah, hatte ich aber zuerst Zweifel, ob die Teile auch an mir gut aussehen oder ob sie nur an Kates Traumkörper so richtig zur Geltung kommen.

 

Nach langem Stöbern entschied ich mich für das Outfit „Wonder“ aus der „Power Players“-Kollektion, das aus dem „Scoop Tee“ in meiner Wunschfarbe „Bright Teal“ (ein leuchtendes Türkis) und der „Salar Capri“ in Schwarz besteht.

Die Optik: Reicht’s für den roten Teppich?

Vom Ergebnis war ich dann wirklich positiv überrascht: Wie versprochen formt und streckt die Salar Capri von Fabletics die Beine. Das Scoop Tee liegt an Armen und Schultern eng an, sodass beim Sport alles an der richtigen Stelle bleibt. Am Bauch sitzt das Shirt ein bisschen lockerer, es entsteht also kein Presswurst-Effekt. Besonders toll finde ich die Hüftlänge – so habe ich nicht ständig das Bedürfnis, das Shirt beim Training nach unten zu ziehen.

Fabletics Wonder Outfit im Test

Das Wonder-Outfit beim ersten Test im Hotel-Gym

Die Qualität von Fabletics: Hollywoodreif?

Das Scoop Tee besteht aus 51 Prozent Supima Baumwolle, 25 Prozent Modal und 24 Prozent Polyester. Das Material ist weich und fühlt sich angenehm leicht und trocken auf der Haut an. Obwohl ich beim Training richtig ins Schwitzen gekommen bin, haben sich keine Flecken abgezeichnet.

 

Die Fabletics Salar Capri besteht aus 88 Prozent Polyester und zwölf Prozent Elastan. Der Vier-Wege-Stretch ist weich, feuchtigkeitsabsorbierend und scheuert nicht auf der Haut. Auch nach einer vierstündigen Mountainbiketour sind keine Druckstellen oder Ähnliches entstanden.

Fabletics Wonder Outfit im Test

Auch beim Yoga macht das Sportoutfit alle Bewegungen mit

Das Fabletics Outfit im Test: Premiere in der Karibik

Das „Wonder“-Outfit lag kurz vor meinem Urlaub in der Dominikanischen Republik in meinem Briefkasten. Weil ich so neugierig war, sind die beiden Teile direkt in meinen Koffer gewandert. Im Urlaub habe ich Shirt und Hose dann im hoteleigenen Fitnessstudio, beim ausgedehnten Strandspaziergang und bei einer spontan organisierten Mountainbiketour ausprobiert.

 

Die Fabletics Salar Capri ist innerhalb kürzester Zeit zu einem meiner Lieblingsteile in der Sport-Kommode geworden. Sie besitzt genau den richtigen Grad an Kompression, um die Beine zu unterstützen und gleichzeitig nicht einzuschnüren. Außerdem hat die Hose eine praktische kleine Tasche, in der Schlüssel und andere wichtige Kleinigkeiten verstaut werden können.

Fabletics Wonder Outfit im Test beim Mountainbiken

Da ich meine Bike-Klamotten daheim gelassen hatte, musste das Fabletics-Outfit auch zum Mountainbiken herhalten

Am Bund ist die Salar Capri allerdings nicht verstellbar. Ihr solltet also unbedingt darauf achten, die richtige Größe zu bestellen (bei Fabletics gibt es einen Größenberater). Ich bin 1,72 groß und wiege ca. 60 Kilogramm – Größe 38 passt mir perfekt.

 

Das Scoop Tee ist für Sportarten wie Yoga, Pilates & Co. wunderbar geeignet. Es sitzt perfekt und macht auch die wildesten Verrenkungen mit. Für sonnenempfindliche Menschen wie mich leistet es aber auch auf Reisen gute Dienste: Das Longsleeve schützt vor Sonneneinstrahlung, ohne am Körper zu kleben oder unnötig Wärme zu speichern – perfekt für Wanderungen und Ausflüge.

Fabletics Wonder Outfit im Test beim Mountainbiken

Nach zwei Stunden Uphill: Alles sitzt noch so, wie es soll

(Nicht nur) für VIPs: Shoppen bei Fabletics

Das Konzept der Webseite hat mich erst ein bisschen verwirrt, aber eigentlich ist es ganz einfach: Es gibt zwei verschiedene Möglichkeiten, bei Fabletics einzukaufen. Nach der kostenlosen Registrierung könnt ihr euch im Bezahlvorgang entscheiden, ob ihr VIP (rechter Pfad) oder Basismitglied (linker Pfad) werden möchtet.

 

Als Basismitglied könnt ihr wie in jedem anderen Onlineshop ohne weitere Verpflichtungen bestellen. Als VIP bekommt ihr die Produkte stark vergünstigt, allerdings müsst ihr euch an die „Shopping-Regeln“ von Fabletics halten: Zwischen dem 1. und 5. jedes Monats müssen VIPs entweder ein Outfit shoppen oder pausieren. Achja, das erste Outfit bekommen sie übrigens zum „Willkommenspreis“ 50 Prozent reduziert.

 

Findet ihr nichts passendes oder braucht einfach nicht jeden Monat ein neues Outfit, könnt ihr beliebig oft aussetzen – dafür könnt ihr den Pausierbutton anklicken, sobald ihr im Onlineshop angemeldet seid.

 

Vergesst ihr einmal, zu shoppen oder zu pausieren, wird euer Konto mit 49,95 Euro belastet. Dieser Betrag wird dann in euer Fabletics-Konto hochgeladen und kann jederzeit für ein Outfit eurer Wahl eingelöst werden. Die VIP Mitgliedschaft kann außerdem jeden Monat gekündigt werden.

Fabletics Wonder Outfit im Test beim Yoga

Mir persönlich gefällt die Optik des Fabletics-Outfits richtig gut

Fazit: And the Oscar goes to…

Optik, Qualität und Funktionalität des „Wonder“-Outfits haben mich auf jeden Fall überzeugt. Ich fühle mich in den Klamotten richtig wohl und bin mir sicher, dass sie in Zukunft öfter zum Einsatz kommen. Besonders gut gefällt mir, dass Shirt und Hose so bequem sind, dass ich sie auch in der Freizeit anziehen kann.

 

Den regulären Preis für Nicht-Mitglieder (74,90 Euro – davon 49,95 Euro für die Capri und 19,95 Euro für das Scoop Tee) finde ich persönlich ziemlich hoch. Der VIP-Preis von 49,95 Euro ist dagegen sehr fair. Für alle, die regelmäßig online Sportklamotten shoppen, kann sich die Mitgliedschaft bei Fabletics deshalb wirklich lohnen.

 

Ich bin selbst sehr skeptisch, was Shoppingclubs und ähnliches angeht. Da die Mitgliedschaft aber monatlich gekündigt werden kann und auch kein Kaufzwang besteht, könnt ihr bei Fabletics ohne Risiko shoppen und stylishe Sportoutfits zum günstigen Preis kaufen.

Fabletics Wonder Outfit im Produkttest im Fitnessstudio

Hier seht ihr das Wonder-Outfit nochmal von vorne…

Fabletics Wonder Outfit im Produkttest im Fitnessstudio

… und hier von hinten

In Kooperation mit Fabletics. Das Outfit wurde mir kostenlos zum Test zur Verfügung gestellt. Mehr Informationen über die Marke erhaltet ihr auf der Homepage

20 Gedanken zu „Sportmode aus Hollywood: Fabletics im Test

    1. Franzi Artikelautor

      Danke meine Liebe 🙂 – ich freue mich ja immer über jedes Teil, dass in meinen Kleiderschrank einziehen darf. Aber diesmal bin ich ganz besonders happy. LG Franzi

      Antworten
  1. Anna Heinzler

    Ich finde auch, dass das Outfit richtig gut aussieht. War auch schonmal in dem Shop unterwegs, aber hatte dann Bedenken – genau wie du – ob die Sachen mir auch stehen würden. Sah alles sehr eng aus. Aber dieses Outfit gefällt mir total.

    Antworten
    1. Franzi Artikelautor

      Vielen Dank 🙂 Ja, manchmal muss man einfach mal was neues ausprobieren. Bei mir geht Onlineshopping auch oft in die Hose, aber bei dem Outfit hat irgendwie alles total gut gepasst. LG Franzi

      Antworten
  2. Mario

    Ich finde das Outfit auch super, steht dir sehr gut! Ich bin übrigens auch total eitel, was meine Sportklamotten angeht – das gibts auch bei Männern gar nicht soo selten 🙂

    Antworten
  3. Franzi Artikelautor

    Danke, mein Lieber! Ja, leider gibts bei Fabletics nur Mädels-Kram, vielleicht solltest du mal eine Mail schicken 🙂 Aber dein Kleiderschrank platzt doch sowieso schon aus allen Nähten!

    Antworten
    1. Franzi Artikelautor

      Hi Anne, ja, ich denke ich werde wohl auch nochmal zuschlagen 🙂 Die Hose fand ich auch am besten. Das Outfit, das du dir ausgesucht hast, gefällt mir übrigens richtig gut. Wie war denn die Qualität von dem Sport-BH? LG Franzi

      Antworten
  4. Hannah

    Hej Hej, du hast heut auch schon bei mir vorbeigeschaut 🙂 Man, du kommst ja auch viel rum, wahnsinn! Ok, ich war im letzten Jahr Stewardess und bin auch rund um den Globus gereist, aber ich mag deinen Blog echt, v.a. die Mischung aus Sport und Reisen! Liebe Grüße, Hannah

    Antworten
    1. Franzi Artikelautor

      Hi Hannah. Vielen Dank, das freut mich wirklich sehr. Wow, mit welcher Airline warst du denn unterwegs? Und nur für ein Jahr? LG Franzi

      Antworten
    1. Franzi Artikelautor

      Hallo Nicole. Das freut mich, dass dir das Outfit gefällt 🙂 Ich freue mich auch immer wieder, wenn ich den Spagat aus funktionell und schön anzusehen einigermaßen hinbekomme. LG Franzi

      Antworten
  5. Din

    Ein schöner Beitrag. Ich mag die Sachen von Fabletics auch sehr gern. Ich habe dort meine erste rote, leicht gräulich melierte Tights zum Laufen bekommen.

    Antworten
    1. Franzi Artikelautor

      Lieben Dank! Ich fand die farbigen Tights auch super, aber habe mich dann doch nicht so rangetraut – beim nächsten Mal aber ganz bestimmt 🙂 LG Franzi

      Antworten
  6. Tony

    Hi Franzi,

    auch wenn viele das anders sehen, ich finde es vollkommen legitim, wenn man sich auch beim Sport optisch gut fühlen möchte. Die Motivation im Spiegel ist dadurch einfach größer. Warum also nicht durch ein tolles Outfit nochmal extra pushen?

    Ich selber durchlaufe da irgendwie immer Phasen. Mal ist es mir eine Zeit lang total egal und ich halte es eher wie Rocky 😉 Zu anderen Zeiten kaufe ich wieder neue Sportklamotten, die mir einfach gut gefallen.
    Am Ende ist es einfach wichtig, dass man gerne trainieren geht und am Ball bleibt. 🙂

    Beste Grüße
    Tony

    PS: Die Sachen stehen dir übrigens Klasse!

    Antworten
    1. Franzi Artikelautor

      Hi Tony! Da hast du natürlich Recht 🙂 Sportoutfit-Shopping motiviert mich einfach immer wieder. Ich halte es aber ähnlich wie du: Manchmal muss es einfach was Schönes, Neues sein. Aber meistens trainiere ich auch monatelang in denselben Sachen – die werden einfach immer bequemer, je länger man sie trägt. Liebe Grüße, Franzi

      Antworten
  7. Claudia

    Hallo Franzi,

    ich bin durch Zufall auf deine Seite gekommen und fand den Artikel über Fabletics sehr interessant.

    Ich habe mir vor kurzem erst mein erstes Outfit bei Fabletics zusammengestellt.

    Es ist innerhalb von 2 Tagen bei mir zu Hause angeliefert worden und die Qualität ist einfach fantastisch.

    Was mich etwas abschreckt vor Fabletics sind die ganzen negativen Schlagzeilen im Internet.

    Ich glaube dein Artikel und ein Facebook eintrag waren die einzig Positiven Feedbacks zu Fabletics.

    Das System was Fabletics hat finde ich jetzt auch nicht so mega toll aber wenn ich im gegenzug günstig an sehr coole Sportkleidung komme, lasse ich mich schon eher darauf ein.

    Bist du noch bei Fabletics?

    Wie sind deine Erfahrungen bis jetzt?

    Was würdest du mir empfehlen? Würdest du drin bleiben und jeden Monat den pausieren Button klicken oder sollte ich es eher kündigen?

    Liebe Grüße,
    Claudia

    Antworten
  8. Dani

    Ich sehe das genauso wie Toni. Das Outfit und die Präsenz, die man nach außen gibt ist sehr wichtig beim Sport…ich fühle mich da auch besser. Manchmal merke ich im Winter zum Beispiel, wenn ich eine Jacke trage, die zu weit geschnitten ist und etwas schlabbert ist meine Leistung nicht so, wie ich es gewohnt bin. Ich hab übrigens gehört die Qualität derer Sport BHs ist mittelmäßig, aber höher als bei manch einem unbekannten Hersteller.

    @Claudia, Ich gehe davon aus, du meinst diesen Artikel vip.de/cms/so-zieht-kate-hudson-ihren-kunden-das-geld-aus-der-tasche-2470767.html? Das ist eben ein zweischneidiges Schwert, aber manchmal darf man sich auch nicht so auf dei Meinung anderer einlassen. Meine persönliche Meinung: Du solltest so lange dabei bleiben, wie du dich mit deren Outfit wohlfühlst und wenn es dir beim Sport hilft, bleib dabei. Ich finde das mit dem Pausieren ist doch eine ganz gute Sache, da kann man dann selbst entscheiden, wenn man mal nicht weiter bestellen will.

    Antworten
  9. Laufblogger

    In den USA gibt es sogar eine Männerkollektion von Fabletics. Hoffentlich kommt das bald nach Deutschland, denn ich finde das es besonders für Männer viel zu wenig modische Sportsachen gibt. Das meiste ist einfach mal ziemlich langweilig.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.