8 Tipps für einen Tagesausflug rund um San Francisco

San Francisco Tagesausflug: Die schönsten Ausflugsziele rund um die Stadt

Einmal im Leben nach San Francisco – in meinen Augen ein absolutes Muss. Die Stadt ist vollgepackt mit Geschichten und Wahrzeichen, die wir alle schon irgendwann einmal gehört oder gesehen haben. Da wäre zum Beispiel die legendäre Golden Gate Bridge, erbaut im Jahre 1937 im Art-déco-Stil. Mit ihrer orangenen Farbe und den beiden mehr als 200 Meter hohen Pylonen gilt sie als Sinnbild für Freiheit und Abenteuer. Aber die Stadt der 42 Hügel hat noch mehr zu bieten: Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten habe ich euch hier schon vorgestellt – heute zeige ich euch die schönsten Ziele für einen San Francisco Tagesausflug.


Werbehinweis: Alle mit einem Sternchen* gekennzeichneten Links in diesem Post sind Affiliate-Links. Wenn ihr etwas über meinen Affiliate-Link kauft oder bucht, erhalte ich eine kleine Provision. Für euch ändert sich dabei aber nichts und es fallen auch keine Gebühren oder Ähnliches an.

San Francisco – Flower Power und Cable Cars 

Mit ihren etwa 900.000 Einwohnern ist San Francisco in Kalifornien die viertgrößte Stadt. Auf drei Seiten vom Meer umgeben, bedeckt sie eine Fläche von etwa elf mal elf Kilometern, die teilweise sehr hügelig ist. Diesen Hügeln hat San Francisco auch die Existenz der Cable Cars zu verdanken. Die Wagen sind noch heute in drei Linien unterwegs, zum Beispiel in der Hyde Street.

 

Wenn ihr euch in der Stadt ausgetobt habt, empfehle ich euch ganz dringend einen Mietwagen*. Denn rund um San Francisco gibt es so viel zu sehen und zu entdecken, dass ihr auf gar keinen Fall euren gesamten Urlaub in der City verbringen solltet. Nationalparks, steile Küsten, Traumstrände Fischerdörfer und Freizeitparks – hier gibt es eigentlich nichts, was es nicht gibt. Und hier sind meine liebsten Ziele für einen Tagesausflug rund um San Francisco:

 

Den günstigsten Mietwagen für eure Reise findet ihr im CHECK24 Preisvergleich.*

Coit Tower San Francisco Aussicht

San Francisco von oben: Diesen tollen Ausblick über die Stadt habt ihr vom Coit Tower aus

1. Yosemite Nationalpark – San Francisco Tagesausflug 

Der Yosemite Nationalpark gehört zur Sierra Nevada und liegt etwa vier Autostunden von San Francisco entfernt – ihr solltet daher euren Ausflug sehr früh beginnen. Am besten fahrt ihr mit einem 4×4-SUV Leihwagen, den ihr an mehreren Stellen in San Francisco oder alternativ bei Yosemite-Tour-Anbietern sogar inklusive eines erfahrenen Guides als Fahrer buchen könnt.

 

Neben malerischen Wiesen und Wäldern zum Wandern, bietet der Yosemite Nationalpark vor allem hohe Felsenklippen zum Klettern und fotogene Wasserfälle. 2600 Kilometer Flüsse, dazu Seen und Teiche machen den Nationalpark zum Naturparadies. Wenn ihr dann vor lauter Naturwundern merkt, dass euch die Zeit davongelaufen ist, könnt ihr in der Yosomite Lodge, die sich inklusive eines Restaurants direkt neben den Wasserfällen im Yosemite Valley befindet, übernachten. Hier habe ich schon ausführlich über den Tagesausflug zum Park geschrieben.

Von San Francisco zum Yosemite Nationalpark - Yosemite Valley Wandern

Yosemite Valley: Ich glaube, ich habe in meinem ganzen Leben noch nie einen so schönen Park gesehen

Von San Francisco zum Yosemite Nationalpark - Bridal Veil Fall

Die Bridal Veil Falls im Yosemite Nationalpark gehören zu den beeindruckendsten Wasserfällen der Welt

2. Muir Woods National Monument – San Francisco Tagesausflug  

Von San Francisco aus fahrt ihr mit dem Auto über die Golden Gate Bridge und den Highway 101 über eine wunderschöne Panoramastraße bis zum Muir Woods National Monument; die Fahrt dauert etwa eine halbe Stunde. Allerdings sind die Parkplätze sehr begrenzt und müssen vorher reserviert werden. Als Alternative gibt es Shuttlebusse, die Fahrt damit müsst ihr aber ebenfalls vorher reserviert haben.

 

Das Monument schützt hier seit 1908 die letzten noch vorhandenen Küstenmammutbäume, die wahre Riesen sind. Sie sind hier bis zu 79 Meter groß. Der älteste dieser Baumriesen soll 1100 Jahre alt sein, das Durchschnittsalter liegt bei 500 bis 800 Jahren. Was für ein Erlebnis, an diesen Bäumen entlang den Weg nach oben zu suchen. Im mehr als zwei Quadratkilometer großen Wald könnt Ihr über angelegte Wege gut wandern. Auf dem Rückweg lohnt es sich, von Sausalito aus die Fähre zurück nach San Francisco zu nehmen.

San Francisco Tagesausflug: Die schönsten Ausflugsziele rund um die Stadt - Muir Woods National Monument Mammutbäume

Die Urwaldriesen sind unglaublich faszinierend – in den Muir Woods könnt ihr auch tolle Wanderungen unternehmen

3. 17-Mile-Drive – San Francisco Tagesausflug  

Eines der für euch lohnenden Ausflugsziele rund um San Francisco ist auch der 17-Mile-Drive im Del Monte Forest auf der Halbinsel Monterey. Mit dem Auto fahrt Ihr südlich über den Highway 101 etwa zwei Stunden. Für den Besuch müsst ihr Eintrittskosten einplanen, 2018 waren das 10,25 USD pro Fahrzeug, die aber erstattet werden, sobald ihr mindestens 35 USD in den Restaurants des Pebble Beach Resorts bezahlt habt. Der 17-Mile-Drive führt euch über Küstenklippen am weißen Strand entlang oder über die Inselmitte durch bizarre Wälder und am Waldsee vorbei. Mehrere Golfplätze liegen auf dem Weg. Über den 17-Mile-Drive habe ich hier schon ausführlich geschrieben.

17-Mile-Drive Sehenswürdigkeiten: Highlights auf der bekannten Straße in Monterey - The Lone Cypress

Die „Einsame Zypresse“ gehört zu den Highlights entlang des 17-Mile-Drives in Kalifornien – schön oder?

17-Mile-Drive Sehenswürdigkeiten: Highlights auf der bekannten Straße in Monterey - Spanish Bay Beach

In Pebble Beach findet ihr auch immer wieder traumhaft schöne Strände zum Staunen und Entspannen

4. Carmel-by-the-Sea – San Francisco Tagesausflug  

Südlich des 17-Mile-Drive findet ihr Carmel-by-the-Sea, eine Kleinstadt mit etwa 4000 Einwohnern. Sie ist ein beliebtes Küstenörtchen, auch Ernest Hemingway und Jack London lebten hier. Berühmt wurde die Stadt auch, weil Clint Eastwood hier 1986 bis 1988 Bürgermeister war. Besonders sehenswert ist eine alte spanische Mission aus dem Jahre 1770. Die Stadt, in der auch heute noch bekannte Schauspieler daheim sind, verzichtet auf Straßennamen. Es gibt weder Hausnummern noch Briefkästen und die Post wird am Postfach abgeholt.

 

Wer hier Highheels tragen möchte, muss dies vom Ordnungsamt genehmigen lassen und Straßenbeleuchtung fehlt ebenso wie Leuchtreklame oder Fußgängerüberwege. Wer ein Haus neu bauen will, muss es um einen Baum herum bauen. Auch auf Geschäfte an der Küstenlinie verzichtet die Stadt. Um dieses besondere Flair zu erleben, lohnt sich ein Ausflug hierher unbedingt.

San Francisco Tagesausflug: Die schönsten Ausflugsziele rund um die Stadt - Carmel by the Sea Sonnenuntergang

Der Sonnenuntergang in Carmel-by-the-Sea gehört zu den schönsten, die ich in Kalifornien gesehen habe

5. Santa Cruz und Santa Cruz Boardwalk – San Francisco Tagesausflug  

Santa Cruz erreicht ihr mit dem Auto über die über I-280 S und CA-17 S in knapp eineinhalb Stunden Fahrtzeit, den Santa Cruz Boardwalk in weiteren zehn Minuten. Der Bus fährt aller 30 Minuten zwischen Santa Cruz und Santa Cruz Boardwalk. Sehenswert ist in Santa Cruz jedenfalls die Missionsanlage, die Ende des 18. Jahrhunderts gegründet worden war, um Ohlone-Indianer zum christlichen Glauben zu bekehren und hier arbeiten zu lassen.

 

Die gute Lage an der Monterey Bay begünstigt an der Küste von Santa Cruz das Surfen, weshalb die Stadt auch Surf City USA genannt wird. Hier finden am West Cliff Drive regelmäßig große internationale Surfwettbewerbe statt. Der Santa Cruz Boardwalk bezeichnet einen Vergnügungspark aus dem Jahre 1924, der bis heute Touristen aus nah und fern anzieht. Besonders interessant sind die Achterbahn Giant Dipper und das Looff-Karussel aus dem Jahr 1911.

San Francisco Tagesausflug: Die schönsten Ausflugsziele rund um die Stadt - Santa Cruz Strand am Boardwalk

Santa Cruz ist von schönen Stränden gesäumt – direkt am Beach liegt auch der Santa Cruz Boardwalk

6. Half Moon Bay und Mavericks – San Francisco Tagesausflug  

Nur 40 Kilometer südlich und daher als Tagesausflug von San Francisco perfekt geeignet ist auch die Half Moon Bay. Die gleichnamige Kleinstadt liegt an ihrem Südende. Besonders interessant ist aber der Mavericks Beach, ein Strand am Nordende. Bedingt durch einen unterirdischen Felsen brechen die Wellen hier nicht nur auf besondere Art, sie werden oft auch gigantisch groß.

 

Der Name Mavericks stammt von einem Schäferhund, den die ersten Surfer dabei hatten, als sie die riesigen Monsterwellen für sich entdeckten. Bis zu 25 Meter hoch werden sie – vor allem nach starken Stürmen im Winter. Die Mavericks sind allerdings nicht ungefährlich, es gab bereits tödliche Unfälle von Surfprofis. Für Touristen ist der Big-Wave-Spot eher etwas zum Anschauen, aber der über sechs Meter breite Strand eignet sich auch gut für eine Erkundungstour.

San Francisco Tagesausflug: Die schönsten Ausflugsziele rund um die Stadt - Half Moon Bay und Mavericks Beach

Der Mavericks Beach an der Half Moon Bay ist perfekt für lange Spaziergänge am Strand

San Francisco Tagesausflug: Die schönsten Ausflugsziele rund um die Stadt - Half Moon Bay und Mavericks Beach

Hier könnt ihr auch Seehunde beobachten, die dort immer wieder ihre Köpfe aus dem Wasser strecken

7. Sausalito – San Francisco Tagesausflug  

Um die Stadt Sausalito zu besuchen, müsst Ihr von San Francisco aus lediglich die Golden Gate Bridge überqueren. Besonders sehenswert sind die Hausboote, die Piers der Hausbootkolonien dürfen auch betreten werden. Um dabei aktiv zu bleiben, leiht ihr euch am besten in San Francisco ein Fahrrad aus; auf dem Rückweg könnt ihr es dann am Pier 41 mit auf die Fähre nehmen, die nach San Francisco fährt. Ein Sonnenuntergang über dem Meer und der Blick auf San Francisco und die Golden Gate Bridge werden euch für immer im Gedächtnis bleiben.

San Francisco Tagesausflug: Die schönsten Ausflugsziele rund um die Stadt - Sausalito

Cafés, Restaurants und tolle Ausblicke – bei sonnigem Wetter ist Sausalito ein kleines Paradies

8. Alcatraz – San Francisco Tagesausflug  

Alcatraz ist eine kleine Insel in der Bucht von San Francisco, die aufgrund ihrer Lage und Beschaffenheit als Gefängnisinsel ausgewählt wurde. Ein Fort auf der Insel wurde in den 1930er Jahren zu einem Hochsicherheitsgefängnis umgebaut, das in der Folge als berüchtigtes Gefängnis bekannt wurde. Bekanntester Insasse war Al Capone.

 

Zur Insel kommt Ihr mit der Fähre von Pier 33 am North Beach innerhalb weniger Minuten. Neben den Zellen, dem Gefängnishof und der Bibliothek kann auch der Speisesaal besichtigt werden. Gesperrt sind aber zu Brutzeiten einige rückwärtige Teile der 41 Meter hohen und nur 500m langen Insel, weil dort verschiedene Vogelarten brüten. Besonders im Sommer ist der Besucheransturm aber oft so hoch, dass ihr euer Ticket im Voraus buchen solltet.

San Francisco Fishermans Wharf Pier 39

Von den umliegenden Piers habt ihr einen tollen Blick auf die Insel Alcatraz. Starten wird euer Trip vom Pier 33

Noch ein paar Anregungen für eure San Francisco Reise 

Einige der Ausflugsziele rund um San Francisco könntet ihr unter Umständen sogar zusammenfassen, um sie an nur einem Tag zu besuchen. Die Kleinstadt Carmel-by-the-Sea grenzt beispielsweise an den 17-Mile-Drive an. Vom Besuch der Mammutbäume im Muir Woods National Monument wäre ein anschließender Besuch der Stadt Sausalito denkbar, da diese direkt am Weg liegt. Wie auch immer ihr euren Urlaub gestaltet – ich wünsche euch schon jetzt eine aufregende Zeit in San Francisco und bin mir fast sicher, dass ihr euch genauso sehr in die Stadt verlieben werdet wie ich.

 

Schöne und günstige Unterkünfte in San Francisco findet ihr bei Booking.com.*

 

Lust auf ein Airbnb? Hier schenke ich euch 25 Euro auf eure erste Buchung.*

 

Den günstigsten Mietwagen für eure Reise findet ihr im CHECK24 Preisvergleich.*

San Francisco Golden Gate Bridge Aussicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.