Reisen mit Handgepäck: Darauf solltet ihr achten

Airberlin Flugzeug über den Wolken

Billigflüge: Die meisten Tarife enthalten kein Aufgabegepäck

Für 20 Euro nach Portugal, für 50 Euro auf die Kanaren oder für unter 100 Euro nach Marokko: Billigflieger bringen uns manchmal zu unglaublichen Preisen an die schönsten Orte der Welt. Das Problem: Die angebotenen Tarife schließen fast immer nur das Handgepäck mit ein. Wer dagegen einen Koffer aufgeben möchte, zahlt happige Aufschläge. Aber keine Panik: Auch mit Handgepäck ist es problemlos möglich, auch längere Zeit zu verreisen. Mit ein paar Tipps und Tricks müsst ihr garantiert auf nichts verzichten. Außerdem spart ihr euch jede Menge Wartezeiten und lästiges Anstehen am Schalter.

Die Handgepäckvorschriften der Airlines unterscheiden sich

Egal wie billig das Flugticket war – ein Handgepäckstück dürft ihr in jedem Fall mit in die Kabine nehmen. Das gilt allerdings nur für Passagiere, die über einen eigenen Sitzplatz verfügen. Wenn ihr beispielsweise eure Kids auf den Schoß nehmt, haben sie keinen Anspruch auf ein eigenes Gepäckstück.

 

Problematisch ist auch, dass sich die Handgepäckvorschriften der Billigairlines oft deutlich unterscheiden. Während beispielsweise Air Berlin oder Ryanair ziemlich großzügig sind (55 cm x 40 cm x 20 cm) schränkt etwa Wizz Air die Gepäckgröße ziemlich stark ein (42 cm x 32 cm x 25 cm).

 

Wenn ihr mit Handgepäck fliegt, solltet ihr vorher akribisch darauf achten, dass euer Gepäckstück die maximal erlaubten Maße nicht überschreitet. Mit Kulanz von Seiten der Airlines könnt ihr leider nicht rechnen. Ganz im Gegenteil: Insbesondere die Billigfluggesellschaften nutzen jede Gelegenheit, noch ein paar Euro aus euch rauszuquetschen. Hier habe ich euch mal eine kleine Übersicht mit den Handgepäckmaßen der wichtigsten Billigflieger zusammengestellt:

 

Airline max. Maße Handgepäck max. Gewicht Handgepäck
Air Berlin 55 cm x 40 cm x 20 cm 8 kg / 10 kg inkl. Laptop
Condor 55 cm x 40 cm x 20 cm 6 kg + Handtasche, Laptop und Regenschirm
EasyJet 55 cm x 40 cm x 20 cm keine Gewichtsbeschränkung, aber: Handtasche/Aktentasche dürfen nicht zusätzlich mitgenommen werden
Germanwings 55 cm x 40 cm x 20 cm 8 kg
NIKI 55 cm x 40 cm x 20 cm 8 kg / 10 kg inkl. Laptop, je nach Tarif kann eine weitere Handtasche mitgenommen werden
Ryanair 55 cm x 40 cm x 20 cm 10 kg + Handtasche (35 cm x 20 cm x 20 cm)
Wizz Air kostenfrei: 42 cm x 32 cm x 25 cm / gegen Gebühr: 56 cm x 45 cm x 25 cm keine Gewichtsbeschränkung

Was darf ins Handgepäck?

  • Laptop – Handy/Smartphone
  • Digitalkamera – MP3-Player
  • Verpflegung (nach Möglichkeit nicht allzu geruchsintensiv)
  • Behälter mit Flüssigkeiten (max. 100 ml Fassungsvolumen)*

*Folgende Vorschriften gelten für Flüssigkeiten (einschließlich Cremes und Pasten):

  • Die Behältnisse dürfen maximal 100 ml fassen. Das bedeutet, dass beispielsweise eine 200 ml-Flasche auch dann nicht mitgenommen werden darf, wenn sie nur noch 100 ml enthält – Alle Behältnisse dürfen insgesamt nicht mehr als einen Liter fassen
  • Alle Behältnisse müssen in einem wiederverschließbaren, transparenten Plastikbeutel aufbewahrt werden

Und was ist im Handgepäck nicht erlaubt?

  • Waffen oder waffenähnliche Gegenstände
  • Scharfe oder spitze Gegenstände
  • Behälter, die unter Druck stehen (auch Sprühdeos) – Explosive Stoffe – Behälter mit Flüssigkeiten über 100 ml – Getränke**

**Tipp: Da Getränke im Flugpreis oft nicht enthalten und im Flugzeug sehr teuer sind, solltet ihr euch eine leere PET-Flasche einpacken und diese nach dem Scannen noch einmal auffüllen.

Tipps und Tricks: Handgepäck richtig packen

  1. Gibt es eine Möglichkeit, am Urlaubsort umsonst oder günstig zu waschen? Wenn ja, müsst ihr nur die Hälfte der Klamotten einpacken.
  2. Ihr reist zu zweit oder mit mehreren Personen? Sprecht euch ab, wer Adapter, Handyladegerät, Zahncreme oder Haarbürste einpackt. Tauscht Bücher aus und teilt euch einen Laptop und gegebenenfalls eine Kamera.
  3. Im Flugzeug ist es meistens kühl: Zieht die Jacke oder den warmen Pullover an, anstatt Platz im Handgepäck zu verschwenden.
  4. Fast alle Kosmetikprodukte gibt es in Reisegrößen. Wenn ihr euch lieber etwas abfüllen möchtet, könnt ihr aber auch in jedem Drogeriemarkt leere Behälter in Reisegröße günstig kaufen.
  5. Informiert euch im Vorfeld, ob euer Hotelzimmer mit Handtüchern, Fön, etc. ausgestattet ist. Alles was ihr vor Ort nutzen könnt, darf von der Gepäckliste gestrichen werden.
  6. Lasst immer etwas Platz im Handgepäck, da man sich vor Ort doch öfter mal etwas Neues kauft.
  7. Ihr habt ein paar alte T-Shirts, Socken, Handtücher oder Unterwäsche, die ihr sowieso loswerden möchtet? Nutzt sie vor Ort und entsorgt sie dann – so ist Platz für eure Urlaubseinkäufe und Souvenirs.
  8. Ist der Laptop wirklich nötig oder reicht nicht auch ein Smartphone, um E-Mails zu checken?
  9. Es gibt keine Vorgaben, wie viel Kleidung ihr am Körper tragen dürft. Ihr könnt also problemlos ein paar Schichten mehr (z.B. T-Shirt, Pullover, Jacke, Schal,…etc.) anziehen.
  10. Auch eure Jackentaschen dürft ihr beliebig vollstopfen – nur nicht mit verbotenen Gegenständen. Noch weitere Informationen, Tipps, Hinweise und FAQs findet ihr zum Beispiel auf der extra eingerichteten Webseite des Frankfurter Flughafens.

 

Noch weitere Informationen, Tipps, Hinweise und FAQs findet ihr zum Beispiel auf der extra eingerichteten Webseite des Frankfurter Flughafens.

Ein Gedanke zu „Reisen mit Handgepäck: Darauf solltet ihr achten

  1. Florian

    Da gibt’s also auch in Europa Unterschiede. Bei asiatischen Billigfliegern werden oft nur 7kg erlaubt, z.B. bei Air Asia, Jetstar oder Cebu Pacific. Zusätzlich darf man eine Laptop-/Kamera-/Handtasche mitnehmen, die unter den Sitz passen muss.

    Die werfen aber immer nur einen oberflächlichen Blick drauf, gewogen hat meinen Rucksack noch nie jemand.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.