Den Urlaub verlängern: Feiertage und Brückentage 2014

Strand von El Cotillo

Die wenigen Urlaubstage optimal nutzen

Feiertage – wir alle lieben sie! Denn sie geben uns die Möglichkeit, noch ein bisschen mehr freie Zeit aus unseren knapp bemessenen Urlaubstagen rauszuschlagen. Vor allem 2014 sollte sich niemand diese Gelegenheit entgehen lassen, denn bereits nächstes Jahr fallen wieder einige Feiertage auf das Wochenende.

 

Im Moment stehen die Sterne aber günstig: Wer seinen Urlaub strategisch plant und sich rechtzeitig einige der heiß begehrten Brückentage sichert, darf sich auf viele verlängerte Wochenenden und Urlaube freuen.

Bundesweite Feiertage 2014

Bundesweit gibt es in Deutschland neun gesetzliche Feiertage, die 2014 alle auf einen Wochentag fallen:

Feiertag Datum Wochentag
Neujahr 1. Januar 2014 Mittwoch
Karfreitag 18. April 2014 Freitag
Ostermontag 21. April 2014 Montag
Tag der Arbeit 1. Mai 2014 Donnerstag
Christi Himmelfahrt 29. Mai 2014 Donnerstag
Pfingsmontag 9. Juni 2014 Montag
Tag der Deutschen Einheit 3. Oktober 2014 Freitag
1. Weihnachtstag 25. Dezember 2014 Donnerstag
2. Weihnachtstag 26. Dezember 2014 Freitag

Landesweite Feiertage 2014

Neben den bundesweiten Feiertagen gibt es auch noch einige landesweite Feiertage, an denen nur Firmen, Schulen und Universitäten in den jeweiligen Bundesländern ihre Türen schließen:

Feiertag Datum Wochentag Bundesland
Heilige Drei Könige 6. Januar 2014 Montag BW, BY, ST
Fronleichnam 19. Juni 2014 Donnerstag BW, BY, HE, NW, RP, SL
Mariä Himmelfahrt 15. August 2014 Freitag BY, SL
Reformationstag 31. Oktober 2014 Freitag BB, MV, SN, ST, TH
Allerheiligen 1. November 2014 Samstag BW, BY, NW, RP, SL
Buß- und Bettag 19. November 2014 Mittwoch SN
  • BB = Brandenburg
  • BW = Baden-Württemberg
  • BY = Bayern
  • HE = Hessen
  • MV = Mecklenburg-Vorpommern
  • NW = Nordrhein-Westfalen
  • RP = Rheinland-Pfalz
  • SL = Saarland
  • SN = Sachsen
  • ST = Sachsen-Anhalt
  • TH = Thüringen

Dreikönigstag und Faschingszeit versüßen den Start ins neue Jahr

Rene Egli Fuerteventura KitecenterDas neue Jahr ging für alle Deutschen gleichermaßen gut los: Wer den 2. und 3. Januar frei nahm, startete direkt mit einem fünftägigen Urlaub. Besonders gut hatten es Arbeitnehmer aus Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen-Anhalt: Sie konnten den Feiertag Heilige Drei Könige am 6. Januar direkt mitnehmen und sich somit über sechs freie Tage am Stück freuen.

 

Ein weiterer Bonuspunkt: Zu Beginn des neuen Jahres fallen bei vielen Airlines und Reiseveranstaltern die Preise. Wer also nicht unbedingt über die Weihnachtsfeiertage oder Sylvester verreisen wollte, konnte hier ein tolles Schnäppchen machen.

 

Zur Karnevalszeit gibt es für viele Rheinländer einige freie Extratage abzustauben. Denn rund um Rhein und Main geben viele Unternehmen ihren Angestellten den Rosenmontag (3. März), den Faschingsdienstag (4. März) und den Aschermittwoch (5. März) frei. Aber Vorsicht! Ob die Betriebe euch tatsächlich für drei Tage in die Freiheit entlassen, dürfen sie selbst entscheiden. Bevor ihr einen Urlaub plant, solltet ihr euch deshalb gründlich absichern.

Im Frühjahr verreisen? So nutzt ihr Ostern und die Maifeiertage

Nach einer langen Durststrecke gibt es für alle Bundesbürger im April wieder ein paar freie Tage. Das lange Osterwochenende erstreckt sich 2014 vom 18. April (Karfreitag) bis zum 21. April (Ostermontag). Wer entweder vor oder nach Ostern vier Tage freinimmt, kann ganze 10 Tage verreisen. Acht Urlaubstage verschaffen euch sogar sensationelle 16 Tage.

 

Tauchkurs mit der Tauchschule Punta Amanay auf FuerteventuraKeinen Osterurlaub oder kein günstiges Angebot ergattert? Kein Problem! Direkt im Mai geht’s weiter: Denn der 1. Mai, der Tag der Arbeit, ist ebenfalls ein bundesweiter Feiertag. Da er auf einen Donnerstag fällt, könnt ihr am Freitag einen Brückentag nehmen und ein langes Wochenende genießen.

 

Alternativ besteht natürlich die Möglichkeit, acht Urlaubstage an das lange Osterwochenende anzuhängen. Inklusive dem Tag der Arbeit beschert euch diese Taktik 16 freie Tage. Damit kann man doch schon richtig  viel anfangen.

 

Ende Mai gibt es noch einen weiteren Feiertag, von dem alle Bundesländer profitieren: Christi Himmelfahrt fällt ebenfalls auf einen Donnerstag (29. Mai), den ihr mit Hilfe eines Brückentages für ein langes Wochenende nutzen könnt.

Diese Feiertage verlängern euren Sommerurlaub

Der Feiertage-Marathon geht direkt am 9. Juni weiter. Wie der Name schon sagt, fällt der Pfingstmontag stets auf einen Montag. Ganz ohne Brückentag schenkt euch Pfingsten somit ein 3-Tage-Wochenende. Neun Tage Urlaub am Stück lassen sich hier ebenfalls mit nur vier Urlaubstagen realisieren.

 

Nur zehn Tage später, am 19. Juni, dürfen sich Arbeitnehmer aus Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland über einen freien Donnerstag freuen. Hier lohnt es sich ebenfalls, einen Urlaubstag für den Brückentag zu opfern. Wer möchte, kann Fronleichnam auch mit dem langen Pfingstwochenende verbinden, und mit nur acht Urlaubstagen 16 freie Tage herausschlagen.

 

Für Bayern und Saarländer gibt es im August die nächste Verschnaufpause, denn Mariä Himmelfahrt fällt 2014 praktischerweise auf einen Freitag. Alle anderen müssen leider bis zum 3. Oktober warten – Erst am Tag der Deutschen Einheit bleiben die deutschen Betriebe wieder bundesweit geschlossen. Da der Feiertag auf einen Freitag fällt, gibt`s ein langes Wochenende für alle.

Urlaubsreif im Herbst? Auch hier gibt’s freie Tage abzustauben

Für einige Bundesländer (Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen) hält der November noch einen weiteren Feiertag bereit: Den Reformationstag am 31. Oktober (ein Freitag). Die arbeitende Bevölkerung aus Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland hat in diesem Jahr allerdings Pech gehabt, denn Allerheiligen (1. November) fällt auf einen Samstag.

 

Flugzeug über den WolkenVom Buß- und Bettag (19. November) profitieren mittlerweile leider nur noch die Sachsen. Da dieser Feiertag immer auf einen Mittwoch fällt, verschaffen zwei Tage Urlaub somit fünf freie Tage. Gerade im November gibt es außerdem sehr viele günstige Flug- und Reiseangebote, da die meisten Arbeitnehmer und Familien ihren Urlaub auf die Weihnachtszeit legen.

 

Dann müsst ihr euch erst mal bis Weihnachten gedulden. Doch das Warten lohnt sich, denn praktischerweise fallen die beiden Weihnachtsfeiertage (25. und 26. Dezember) auf einen Donnerstag und einen Freitag. Die meisten Unternehmen stellen außerdem am 24. Dezember  – oder zumindest ab Mittag – den Betrieb ein. Das verschafft euch ganze viereinhalb bis fünf Tage in der Freiheit. Darf es noch etwas mehr sein? Mit insgesamt sechs Urlaubstagen kommt ihr (einschließlich dem freien Neujahrstag im Jahr 2015) auf 16 freie Tage.

Feiertage zum Verreisen nutzen – funktioniert nicht immer

Der Haken an den Feiertagen? Meistens kommen die Kollegen natürlich auf dieselbe Idee und wollen sich möglichst viele der Brückentage sichern. Schnell sein, heißt deshalb die Devise. Trotzdem solltet ihr natürlich fair bleiben. Wer sich die begehrten Urlaubstage schon Monate im Voraus krallt, macht sich im Büro schnell unbeliebt.

 

Ein weiterer Nachteil: Ostern, Pfingsten und Weihnachten ist gleichzeitig Ferienzeit. Bei den Flug- und Reiseanbietern schießen die Preise dementsprechend in die Höhe. Zum Teil gilt das leider auch für einzelne Feiertage und Wochenenden, die sich durch einen Brückentag verlängern lassen. Hier sind die Chancen allerdings noch deutlich höher, trotz begehrter Reisezeit ein Schnäppchen zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.