Sport- und Wellness-Liebe: Best Western Hotel Kaiserhof

Hotel Kaiserhof in Kitzbühel

Wir haben ein wunderschönes Wochenende in Kitzbühel verbracht. Drei Tage haben wir es uns im 4****S Best Western Hotel Kaiserhof so richtig gutgehen lassen. Das Hotel ist direkt neben der Hahnenkamm-Seilbahn gelegen und bietet damit den perfekten Ausgangspunkt für sportliche Aktivitäten wie Mountainbiken, Klettern, Wandern – und im Winter natürlich Skifahren und Snowboarden. Daneben bietet das Best Western Hotel Kaiserhof eine sagenhaft gute Küche und einen tollen Wellnessbereich.

Über das 4****S Best Western Hotel Kaiserhof

Best Western Hotel Kaiserhof Kitzbühel Zimmer

Unser Zimmer im Hotel Kaiserhof

Das 4****S Best Western Hotel Kaiserhof liegt direkt am Hahnenkamm und nur ein paar Gehminuten vom Ortszentrum Kitzbühel entfernt. Das Hotel verfügt über ein Fitnesscenter sowie einen SPA mit Innenpool, drei Saunen (Finnische Saune, Türkisches Bad und Infrarotwärme), Ruheraum, Eisgrotte, Erlebnisdusche und Solarium. Für Wintersportler gibt es außerdem einen beheizten Skiaufbewahrungsraum.

 

Pool Best Western Hotel Kaiserhof Kitzbühel

Toller Ausblick: Der Pool im SPA-Bereich

Das Best Western Hotel Kaiserhof gehört mit Sicherheit nicht zu den günstigsten Hotels in der Region. Die Zimmerpreise beginnen im Sommer z.B. bei booking.com bei 170 Euro pro Nacht (zwei Personen mit Frühstück). Anders als in den meisten Hotels der Luxusklasse bekommt ihr für euer Geld aber richtig viel geboten.

 

So sind beispielsweise das WLAN, der Tiefgaragenstellplatz, die Benutzung des Wellnessbereichs, Pay-TV und nicht-alkoholische Getränke aus der Minibar im Preis inbegriffen. Auch die SPA-Preise sind moderat: Das hauseigene Peeling aus gemahlenen Hibiscusblättern und Himalaya Salz mit ätherischen Ölen (30 Minuten) kostet beispielsweise nur knapp 30 Euro.

Kulinarisches im Best Western Hotel Kaiserhof

Best Western Hotel Kaiserhof Kitzbühel SPA

Der SPA-Bereich mit Kamin und Lounge

Für nur 25 Euro pro Person könnt ihr außerdem auf Halbpension upgraden. Diese beinhaltet eine Nachmittagsjause (Suppe oder Eintopf und verschiedene Brotsorten) und abends ein Sechs-Gänge-Gourmetmenü. Die Halbpension für den jeweiligen Tag muss bis Mittag an der Rezeption vorreserviert werden.

 

Das Essen im Best Western Hotel Kaiserhof ist wirklich fantastisch. Das Frühstück beinhaltet eine riesige Auswahl an Müslis, Brot, Brötchen, Kuchen, Wurst, Käse, Fisch, Obst, Joghurt und vieles mehr. Außerdem gibt es verschiedene warme Speisen wie Rühr- und Spiegelei, gebackene Bohnen und Würstchen. Begleitet wird das Ganze von verschiedenen frisch gepressten Säften, unzähligen Tee- und Kaffeesorten, heißer Schokolade und natürlich Sekt.

 

Ein absolutes Highlight ist aber definitiv das Dinner am Abend. So sah beispielsweise unser Samstagsmenü aus:

 

  • Ofenfrisches Ciabatta mit Tomatentapenade
  • Antipasti mit verschiedenen Salaten, Schinken und frischen Früchten vom Buffet
  • Gemüsecremesuppe mit Krusteln und Walnußöl
  • Im Ganzen gebratene Bauernente mit Cassisrotkraut und Topfen-Serviettenknödel (wahlweise auch Fisch oder vegetarisch)
  • Eis, frisches Obst und Käse vom Buffet
  • Hausgemachte Sorbets in der Hippenblüte, auf Ananascarpaccio mit frischen Früchten

Aktivurlaub in Kitzbühel: Sportmöglichkeiten im Sommer

Schwarzsee in Kitzbühel

Der Schwarzsee liegt direkt bei Kitzbühel

Kitzbühel ist viel mehr als ein überteuerter Nobel-Skiort. Auch im Sommer bietet die Gegend unzählige Sportmöglichkeiten vor einem sagenhaften Alpenpanorama.

 

Hier könnt ihr beispielsweise Wandern, Radfahren, Klettern, Golfen oder Reiten. Auch Kayak-, Rafting-, Canyoning- und Abseiling-Touren werden an jeder Ecke angeboten. Langweilig wird euch mit Sicherheit nicht.

Mountainbiken in Kitzbühel

Die Region Kitzbühel verfügt über 800 Kilometer Radwander- und Mountainbike-Strecken, die euch entlang von Flüssen, durch Wälder und über die Almen führen. Ein Klassiker ist dabei die Panoramastraße auf das Kitzbüheler Horn – der steilste Radberg Österreichs, der in der Radsportszene international bekannt ist.

 

Mountainbiken in Kitzbühel

Mountainbiken in den Kitzbüheler Alpen

Für anspruchsvolle Downhiller gibt es den Lisi Osl-Trail am Gaisberg und den längsten Single Trail Tirols – den Fleckalm Trail. Letzterer ist 7,5 Kilometer lang und führt euch über 1.000 Höhenmeter. Angelegt ist die Strecke auf alten Wander- und Holzwegen. Die Abfahrten sind zum Teil rasant – es gibt aber immer Umfahrungsstrecken, sodass auch weniger routinierte Downhiller sicher den Berg runterkommen.

 

Wer genug Ausdauer hat und beide Trails fahren möchte, kann sich die Kitz Trail Card (31,50 Euro für vier Stunden, 38 Euro für das Tagesticket) holen, die eine kostenlose Beförderung der Bikes beinhaltet. Downhill/Freeride-Bikes könnt ihr euch für ca. 40 Euro (1/2 Tag) bei vielen lokalen Anbietern leihen. Für Full suspension werden ca. 29 Euro und für Hardtail Moutainbikes ca. 21 Euro fällig. Je länger ihr euch das Equipment leiht, desto günstiger werden die Tagesmieten.

 

Ihr wollt gerne Moutainbiken lernen oder lieber mit einem erfahrenen Guide losziehen? Bei der Bike Academy könnt ihr ab 55 Euro pro Person an geführten Touren teilnehmen. Dabei werdet ihr je nach Können in Gruppen eingeteilt (Basic, Advanced oder Expert), sodass die Trainer perfekt auf eure Bedürfnisse eingehen können.

Wandern in Kitzbühel

Kitzbüheler Alpen

Wanderwege vor tollem Panorama

Wer gerne wandert, darf sich in Kitzbühel auf über 1.000 Kilometer regelmäßig gewartete Wanderwege freuen. Kein Wunder also, dass Wandern die beliebteste Sportart der Sommergäste ist. Beliebte Ziele sind beispielsweise der Wilde Kaiser, die Sintersbacher Wasserfälle und der Nationalpark Hohe Tauern. Im Sommer werden täglich geführte und kostenlose Wanderungen von Kitzbühel Tourismus angeboten.

Klettern in Kitzbühel

Flying Fox Hornpark St Johann

Klettern: Der Hornpark in Kitzbühel

Ein echtes Eldorado für Kletterer ist der Wilde Kaiser. Von den Routen von Totenkirchl, Fleischbank oder Predigtstuhl werden zu jeder Jahreszeit Scharen von Kletteren und Klettersteig-Begehern angezogen.

 

Der „Kaiser“ bietet Routen in allen Schwierigkeitsgraden. Ausgangspunkt für einen Großteil der Kletter-Routen ist die Stripsenjochhütte im Norden des Fels-Massivs.

 

Flying Fox Hornpark St Johann

Mit dem Flying Fox über den See

Wir haben am Wochenende zum zweiten Mal unserem Lieblings-Kletterwald Hornpark im nah gelegenen St. Johann in Tirol einen Besuch abgestattet. Auf rund 25.000 Quadratmeter Gelände erwarten euch hier acht Parcours und insgesamt 85 Elemente.

 

Die Parcours sind in verschiedene Schwierigkeitsgrade aufgeteilt, sodass sowohl Hochseilgarten-Profis als auch Kinder und Familien voll auf ihre Kosten kommen. Ein echtes Highlight ist dabei der Flying-Fox-Parcours mit über 531 Meter Fluglänge und einem traumhaften Ausblick über das Alpenpanorama. Dem Hornpark werde ich aber demnächst noch einen ausführlichen Testbericht widmen.

 

Danke an das Best Western Hotel Kaiserhof für die Einladung zum Sport- und Wellnesswochenende! Mehr Infos zum Hotel gibt es auf der Webseite

2 Gedanken zu „Sport- und Wellness-Liebe: Best Western Hotel Kaiserhof

  1. Susanne

    Klingt nach richtig viel Erholung! Mein Mann und ich sind ebenfalls große Kitzbühel-Fans und mindestens einmal im Jahr zum Wandern dort. Den Kletterpark kannten wir noch nicht, werden wir aber mit Sicherheit mal ausprobieren!

    Antworten
    1. Franzi

      Hallo Susanne, ja es war wirklich ein traumhaftes Wochenende voller Erholung aber auch viel Action 🙂 Den Hornpark kann ich definitiv empfehlen, im Laufe der Woche folgt mein ausführlicher Testbericht.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.