Today has been cancelled, go back to the Pool!

Berghotel Rehlegg Erfahrungen: Mein Erfahrungsbericht nach vier Tagen Wellness im Berchtesgadener Land

Ein paar Tage planlos vor mich hinleben – ohne Laptop, ohne Emails und ohne Dauer-Handy-Glotzen. Das war mein Ziel für vier Tage Auszeit in Ramsau bei Berchtesgaden. Klingt nicht besonders ambitioniert? Ist es aber leider doch, seit sich in meinem Leben zwei Jobs die Klinke in die Hand geben. Im Berghotel Rehlegg habe ich es geschafft, einmal komplett loszulassen – und sogar das Smartphone durfte die ein oder andere Stunde entspannt in meiner Tasche verbringen.


Alle mit einem Sternchen* gekennzeichneten Links in diesem Post sind Affiliate-Links. Wenn ihr etwas über meinen Affiliate-Link kauft oder bucht, erhalte ich eine kleine Provision. Für euch ändert sich dabei aber nichts und es fallen auch keine Gebühren oder Ähnliches an.

Home is where the Pool is: Die Sonne genießen im Berghotel Rehlegg

Das Berghotel Rehlegg gehört zur Best Western Premier Collection. Es liegt am Nationalpark Berchtesgaden am Fuße des Watzmann – umgeben von grünen Wiesen, Fachwerkhäusern und dunkelgrünen Wäldern. Ich kann euch gar nicht sagen, wie oft ich in der kurzen Zeit minutenlang auf den verschneiten Gipfel des Watzmann gestarrt habe – die Schönheit der Alpen macht mich einfach immer wieder sprachlos.

 

Unter strahlend blauem Himmel liegen wir am Pool. Die Sonne brennt auf meiner Haut und ich kann gar nicht glauben, dass das Thermometer nur 18 Grad anzeigt. Zwischendurch eine Runde schwimmen, ein Glas kaltes Wasser mit Orangenscheiben, ein Besuch in der Außensauna mit Aufguss und ein spannendes Buch, das zuvor fast drei Monate in meinem Regal versauern musste. Das Leben ist so viel schöner, wenn die Sonne scheint. Am Ende des Tages fühle ich mich tiefenentspannt und vollgepumpt mit Vitamin D, neuer Energie und Kreativität.

 

Das Berghotel Rehlegg könnt ihr bei Booking.com* besonders günstig buchen. 

Berghotel Rehlegg in Ramsau bei Berchtesgaden: Garten mit Blick auf die Berge

Blauer Himmel und Sonnenschein – das Wetter meint es gut mit uns in Ramsau bei Berchtesgaden

Berghotel Rehlegg in Ramsau bei Berchtesgaden: Außenpool mit Blick auf die Berge

Einfach wunderschön: Im Pool baden mit Aussicht auf den verschneiten Berggipfel

Berghotel Rehlegg in Ramsau bei Berchtesgaden: Außenpool mit Blick auf die Berge

Einer meiner Lieblingsplätze im Berghotel Rehlegg: Die gemütlichen Hängeliegen direkt am Pool

Berghotel Rehlegg in Ramsau bei Berchtesgaden: Außenpool mit Blick auf die Berge

Berghotel Rehlegg Erfahrungsbericht: Im Wellnesshotel trifft Tradition auf modernes Design

Berghotel Rehlegg in Ramsau bei Berchtesgaden: Garten mit Blick auf die Berge

Einfach mal nichts tun und die Gedanken schweifen lassen – am besten noch mit Blick auf die Berge

Nicht nur für Regentage: Der Spa- und Wellnessbereich im Hotel

Am nächsten Tag macht sich das Aprilwetter bemerkbar. Dunkle Wolken ziehen auf und obwohl es nicht regnet, wirkt der Außenpool auf einmal gar nicht mehr so verlockend. Deshalb nutzen wir die Gelegenheit, den Spa- und Wellnessbereich im Berghotel Rehlegg zu erkunden. Wir baden im Innenpool und genießen die Aussicht auf die Berge durch die großen Panoramafenster.

 

Ein Stockwerk tiefer erwartet uns eine große Saunalandschaft mit Steinofensauna (40 Grad), Brechlbad (50 Grad), finnischer Sauna (90 Grad), Infrarotkabine und Dampfsauna. Ich relaxe in der Sauna, schwitze im Dampfbad und quäle mich danach ins Eisbad – am nächsten Tag fühlt sich meine Haut ganz wunderbar an.

Berghotel Rehlegg in Ramsau bei Berchtesgaden: Spa und Wellnessbereich mit Indoor Pool

Der Innenpool im Wellnessbereich: Auf einmal hat uns das schlechte Wetter überhaupt nicht mehr gestört

Berghotel Rehlegg in Ramsau bei Berchtesgaden: Spa und Wellnessbereich mit Indoor Pool

Ich liebe es, die Wärme im Wellnessbereich mit Blick auf die Landschaft zu genießen

Berghotel Rehlegg in Ramsau bei Berchtesgaden: Spa und Wellnessbereich mit Indoor Pool

Gemütliche Betten zur Entspannung nach dem Wellnessmarathon – so lässt es sich aushalten

Berghotel Rehlegg in Ramsau bei Berchtesgaden: Spa und Wellnessbereich mit Indoor Pool

Berghotel Rehlegg Erfahrungen: So schön, wie sich die Landschaft im Innenpool spiegelt

Berghotel Rehlegg in Ramsau bei Berchtesgaden: Spa und Wellnessbereich mit Sauna Landschaft und Dampfbad

Ein Stockwerk tiefer gibt es eine schöne Saunalandschaft – die habe ich natürlich ausgiebig genutzt

Berghotel Rehlegg in Ramsau bei Berchtesgaden: Spa und Wellnessbereich mit Sauna Landschaft und Dampfbad

Sobald ich den Duft von Sauna rieche, fängt mein Körper automatisch an, sich zu entspannen

Kräuterstempel und Bergfrische: Tiefenentspannt im Almwies’n SPA

Gleich zwei Anwendungen darf ich während meiner Zeit im Berghotel Rehlegg genießen. Dafür gehe ich in den Almwies’n SPA, der mich mit viel Holz, einer angenehmen Beleuchtung und Kerzenschein empfängt. Verwendet werden ausschließlich Naturprodukte – in meinem Fall aus der hauseigenen Pflegelinie „Rehlegger Kräuterfee“, die nach strengen ökologischen Richtlinien hergestellt wird.

 

Am ersten Tag steht eine Kräuterstempelmassage auf dem Plan – eine Ganzkörpermassage mit Kräutersäckchen, die von den Mitarbeitern mit dem Kräuter- und Blütenheu der Rehlegger Leit’n gefüllt werden. Durch den Duft der Kräuter und die leichte Massage bin ich innerhalb weniger Minuten tiefenentspannt und muss tatsächlich aufpassen, dass ich nicht einschlafe. Anschließend mache ich es mir auf einer der Schwebeliegen gemütlich, trinke Tee und lasse meine Gedanken schweifen. Übrigens: Vor jeder mindestens einstündigen Behandlung gibt es im Almwies’n SPA ein Handpeeling aufs Haus.

 

An Tag zwei gibt es das Kontrastprogramm zur Entspannungsmassage: Die „Große Bergfrische“. Nachdem ich meiner Massagetherapeutin von meinen lästigen Nacken- und Schulterschmerzen erzählt habe, beschließen wir gemeinsam, dass es Zeit ist, die Muskeln einmal richtig auszumassieren. Mit einer Engelsgeduld löst sie Knoten um Knoten und obwohl ich zwischendurch die Zähne zusammenbeißen muss, merke ich schon nach kurzer Zeit, wie sich die verspannten Muskeln lockern. Am nächsten Tag habe ich Muskelkater im Rücken und Nacken – trotzdem fühle ich mich so gelöst wie schon lange nicht mehr.

Berghotel Rehlegg Erfahrungsbericht: Massage im Almwies'n SPA

Vor den Anwendungen im Almwies’n SPA durfte ich mir meine persönliche Duftnote aussuchen – ich liebe Lavendel

Berghotel Rehlegg Erfahrungsbericht: Massage im Almwies'n SPA

Nach der Massage gibt es eine kleine Ruhepause in den kuscheligen Betten am Kaminfeuer

Berghotel Rehlegg Erfahrungsbericht: Massage im Almwies'n SPA

Wer möchte, kann es sich aber auch auf den bequemen Schwebeliegen gemütlich machen

Berghotel Rehlegg Erfahrungsbericht: Massage im Almwies'n SPA

Mit einem Tee und ein paar Trockenfrüchten zum Knabbern hätte ich hier stundenlang liegen können

Das Berghotel Rehlegg ist ein Sportlerparadies in den Bergen

Das Berghotel Rehlegg ist ein kleines Paradies für Sportliebhaber wie mich. Morgens turne ich ungestört im Fitnessstudio herum und ziehe anschließend ein paar Bahnen im Pool. Es gibt ein regelmäßig wechselndes Kursprogramm und einen Fahrradverleih im Hotel. Vor der Haustür kommen Outdoorsportler auf ihre Kosten: In unmittelbarer Nähe gibt es Wanderwege, Mountainbiketrails, Skilifte, Loipen und Golfplätze.

Berghotel Rehlegg Erfahrungsbericht: Outdoor Pool

Ich liebe es, früh am Morgen meine Runden im Pool zu ziehen – oft habe ich ihn dann ganz für mich alleine

Berghotel Rehlegg Erfahrungsbericht: Fitnessstudio

Morgens habe ich im Fitnessstudio im Berghotel Rehlegg ein kleines Workout absolviert

Verwöhnpension inklusive: Kulinarische Highlights im Wellnesshotel

Wir futtern ein bisschen zu viel im Berghotel Rehlegg – aber das leckere Essen ist einfach zu verlockend. Das Frühstück auf der Sonnenterrasse mit Bergblick ist definitiv mein Highlight. Mit leckerem Rührei, frisch gepresstem Orangensaft, Smoothies und frischem Obst. Im Rahmen der Verwöhnpension gibt es mittags eine leckere Jause. Hier werden belegte Brötchen, eine Suppe, Salat und verschiedene Snacks bereitgestellt. Wer danach immer noch Hunger hat, kann sich etwas später am Nachmittag am Kuchenbuffet bedienen.

 

Den Abend lassen wir in einem der beiden Restaurants ausklingen. Das Almstüberl ist ein urgemütliches à la carte Restaurant. Hier können wir aus verschiedenen Menüs auswählen, deren Bestandteile sich auch untereinander kombinieren lassen. Für mich gibt es Spargelsuppe, ein vegetarisches Hauptgericht und ein leckeres Erdbeertiramisu zum Nachtisch.

 

Im Buffetrestaurant Lichtmannegger’s dreht sich die Küche täglich um ein anderes Motto. An einem Abend genießen wir bayerische Hausmannskost – hier gibt es übrigens auch für Vegetarier eine große Auswahl. Unseren letzten Abend lassen wir mit italienischer Küche ausklingen. Abgerundet wird das Ganze von einem großen Vorspeisenbuffet und verschiedenen Desserts.

Berghotel Rehlegg Erfahrungen: Frühstück auf der Sonnenterrasse

Frühstück mit Bergblick: Der perfekte Start in den Tag, wenn ihr mich fragt

Berghotel Rehlegg Erfahrungen: Jause zu Mittag

Mittags gibt es eine kleine Jause mit belegten Broten, Salaten, Snacks und einer Suppe

Berghotel Rehlegg Erfahrungen: Lichtmannegger's Buffetrestaurant

Von der vegetarischen Auswahl Lichtmannegger’s Buffetrestaurant war ich richtig begeistert

Berghotel Rehlegg Erfahrungen: Das Almstüberl ist ein urgemütliches à la carte Restaurant

Ein „kleines“ Tiramisu zum Nachtisch im gemütlichen Restaurant Almstüberl

Der Tag klingt vor dem Kachelofen aus – Bergblick inklusive

Abends wird es nochmal richtig gemütlich im Berghotel Rehlegg. In unserer Junior Suite schüren wir den Kachelofen an und setzen uns mit Wein und Snacks vor den Fernseher. In bayerischen und österreichischen Hotels liebe ich immer wieder das Zusammenspiel aus Tradition und Moderne. Unser Zimmer ist modern eingerichtet – die vielen Holzelemente und der sonnige Balkon sorgen aber trotzdem für Gemütlichkeit.

Berghotel Rehlegg Erfahrungsbericht: Ausblick vom Balkon der Junior Suite

Daran könnte ich mich gewöhnen: Bei dem Ausblick bin ich morgens richtig gerne aufgestanden

Berghotel Rehlegg Erfahrungsbericht: Ausblick vom Balkon der Junior Suite

Auf unserem großen Balkon haben wir viele entspannte Stunden verbracht

Berghotel Rehlegg Erfahrungsbericht: Sitzecke in der Junior Suite

Abends haben wir es uns auf dem Sofa gemütlich gemacht und den Kachelofen angeheizt

Ein kleines Fazit zu meinen Erfahrungen im Berghotel Rehlegg

Besonders gut hat mir im Berghotel Rehlegg der Fokus auf Nachhaltigkeit gefallen. Das Haus war früher ein Bergbauernhof und verfolgt bis heute das Ziel, Achtsamkeit und Respekt vor Natur, Tier und Mensch zu bewahren. Das Berghotel Rehlegg ist das erste von der Qualitätsinitiative VIABONO zertifizierte, klimapositive Hotel in Oberbayern. Mit natürlichen Ressourcen wird hier sparsam umgegangen. Den überwiegenden Teil der Lebensmittel bezieht das Hotel aus der Region – bei Fleisch und Fisch sind es sogar 100 Prozent. Gereinigt wird mit abwasserfreundlichen und grundwasserneutralen Mikroorganismen.

 

Die Region um Berchtesgaden ist wirklich außergewöhnlich schön und wenn ihr selbst einmal ein paar Tage ausspannen möchtet, kann ich euch die Gegend nur empfehlen. Wir haben uns im Berghotel Rehlegg unheimlich wohl gefühlt und ich habe es tatsächlich geschafft, den riesigen Berg Arbeit für einige Zeit aus meinem Kopf zu verdrängen. Entspannte Stunden am Pool, leckeres Essen und die Kraft der Berge vor der Haustür – ein Leben, wie es sein sollte.

 

Das Berghotel Rehlegg könnt ihr bei Booking.com* besonders günstig buchen. 

 

Disclaimer: Zu dieser Reise wurde ich von Best Western und dem Berghotel Rehlegg eingeladen – meine Meinung bleibt dadurch wie immer unbeeinflusst. Weitere Informationen findet ihr auf der Homepage des Hotels

Berghotel Rehlegg in Ramsau bei Berchtesgaden: Garten mit Blick auf die Berge

Obwohl ich in München lebe, stockt mir beim Anblick der Berge noch immer regelmäßig der Atem

Berghotel Rehlegg in Ramsau bei Berchtesgaden: Garten mit Blick auf die Berge

Berghotel Rehlegg Erfahrungsbericht: Im Garten des Wellnesshotels gibt es viele Möglichkeiten zur Entspannung

Berghotel Rehlegg in Ramsau bei Berchtesgaden: Außensauna Textil

Die Außensauna ist perfekt, um vor dem Sprung in den Außenpool ein bisschen aufzuheizen

Berghotel Rehlegg Erfahrungsbericht: Kräutergarten

In den hauseigenen Gärten werden die Kräuter für die Wellnessbehandlungen von Hand gepflückt

Berghotel Rehlegg Erfahrungsbericht: Ausblick vom Balkon der Junior Suite

MerkenMerken

MerkenMerken

2 Gedanken zu „Today has been cancelled, go back to the Pool!

  1. Martin Seitz

    Hi Franzi,
    das Hotel sieht wirklich toll aus und klingt auch gut, so wie du es beschreibst.
    Kurze Frage: Kommt man auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln hin?
    Wir sind aktuell auf der Suche nach ein paar Tagen Auszeit in den Bergen, sollte aber gut erreichbar sein.
    Lieben Gruß
    Martin

    Antworten
  2. Thomas

    Hallo Franzi,
    die Kombination aus Bergen, blauer Himmel, Wellness und guten Essen gefällt mir sehr. Da kann ich sehr gut entspannen.
    Ich war dann wohl nach dir zur japanischen Kirschblüte in Berchtesgaden und habe dabei auch den Königssee und Ramsau besucht. Ich werde wieder in die Region kommen.
    Lieben Gruß
    Thomas

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.