Muay Thai in Bangkok: Die Legende lebt

Muay Thai - The Legend Lives. Thaiboxen Show in Bangkok, Thailand.

Ich liebe Thailand! Das Essen, die wunderschönen Landschaften, die Freundlichkeit der Menschen – das Gesamtpaket stimmt einfach. Aber ein Aspekt der thailändischen Kultur hat es mir als großer Kampfsport-Fan (aktiv und passiv) besonders angetan: Der Nationalsport Muay Thai. Ein absolutes Muss für Thailand-Fans und besonders in Bangkok ein unvergessliches Erlebnis.

In Thailand könnt ihr Muay Thai hautnah erleben

Die Legende des Muay Thai erstreckt sich über viele Jahrhunderte. Lange bevor Thaiboxen zum Volkssport wurde, diente die Kampfkunst zur Verteidigung im Krieg und kam immer dann zum Einsatz, wenn klassische Waffen wie Schwert oder Speer unbrauchbar wurden. Anders als beim westlichen Kickboxen wird beim Muay Thai auch mit Ellbogen und Knien gekämpft.

 

Muay Thai in Bangkok bzw. allgemein in Thailand könnt ihr auf verschiedene Arten und Weisen erleben. Zum Beispiel bei einem traditionellen Thaiboxkampf, bei einer Muay Thai-Show oder auch hautnah in einem der vielen Trainingscamps. Ich habe gleich alles ausprobiert und mich in den letzten Wochen total in diesen wunderschönen Sport verliebt.

Muay Thai in Bangkok: The Legend Lives at Asiatique Waterfront

Die Körperbeherrschung der Muay Thai-Fighter ist einfach unglaublich

Thaibox-Show in Bangkok: Muay Thai Live – The Legend Lives

Besonders empfehlen kann ich euch die Show: „Muay Thai Live – The Legend Lives“ in Bangkok. Sie findet von Dienstag bis Sonntag von 20:00 Uhr bis 20:30 Uhr im großen Theater „The Stage“ im Open-Air-Nachtmarkt „Asiatique – The Riverfront“ statt. Die Preise für Erwachsene beginnen bei 1.200 Baht (ca. 30 Euro). Nicht gerade ein Schnäppchen für Thailand, aber es lohnt sich!

 

Die Show ist eine Mischung aus Schauspiel und Showkämpfen. In rund einer Stunde wird die Geschichte des Muay Thai von den Anfängen bis zur Gegenwart erzählt. Absolut packend – ich habe von der ersten bis zur letzten Sekunde mitgefiebert. Außerdem werden die wichtigsten und spektakulärsten Muay Thai-Techniken erklärt und vorgeführt. Am Ende gibt es dann noch ein paar richtige Fights. Und natürlich wäre es nicht Asien, wenn man nicht zwischendurch ein paar coole Fotos mit den Stars der Show schießen könnte.

 

Hinkommen: Der Asiatique Nachtmarkt liegt am Chao Phraya. Vom Sathorn Pier (Central Pier) legt eine kostenlose Fähre ab, die euch direkt zum Markt bringt. Der Pier liegt übrigens direkt an der Sky Train-Station Saphan Taksin (Silom Linie).

Neugierig? Dann schaut euch mal mein Video an:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=VhWJDclEKpU
Muay Thai in Bangkok: The Legend Lives at Asiatique Waterfront

Ein bisschen posen mit den Stars aus der Muay Thai Live-Show

Die besten Muay Thai-Stadien in Bangkok

Wenn ihr nur die Fights sehen wollt, könnt ihr auch in ein klassisches Stadion fahren. In den großen Stadien sind die Ticketpreise leider nicht wirklich viel günstiger und beginnen zum Beispiel im Rajadamnern Stadium bei ca. 1.000 Baht (ca. 25 Euro). Je kleiner die Stadien, desto billiger werden die Tickets. Das Channel 7 Stadion ist trotz seiner Bekanntheit sogar komplett kostenlos. Das sind die bekanntesten Muay Thai-Stadien in Bangkok:

 

  • Rajadamnern Stadium: Montag, Mittwoch, Donnerstag 18:30 Uhr bis 23:00 Uhr; Sonntag 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr und 20:30 Uhr bis 0:00 Uhr
  • Lumpinee Stadium: Dienstag, Freitag 18:00 Uhr; Samstag ab 16:00 Uhr und ab 21:00 Uhr
  • Channel 7 Stadium: Jeden dritten Mittwoch des Monats ab 12:00 Uhr, Sonntag ab 13:45 Uhr (kostenlos!)
  • Omnoi Stadium: Samstag ab 11:45 Uhr
Muay Thai in Bangkok: The Legend Lives at Asiatique Waterfront

Die meisten Kämpfer trainieren Muay Thai schon seit ihrer Kindheit

Muay Thai in Bangkok: The Legend Lives at Asiatique Waterfront

Wer im Thaiboxen Erfolg hat, hat es karrieretechnisch in Thailand geschafft

Einfach mal ausprobieren: Trainiere Muay Thai in Bangkok

Die beste Art, Muay Thai in Bangkok zu erleben: Probiert das Ganze einfach mal selbst aus. Nicht nur in Bangkok sondern überall in Thailand gibt es unglaublich viele Thaibox-Gyms. Die sind entweder richtig traditionell (mit tendenziell eher härterem Training) oder auch auf Besucher ausgerichtet. Letztere eignen sich besonders für Anfänger und alle, die zwar im Urlaub trainieren aber trotzdem auch ein bisschen entspannen möchten.

 

Ich habe in Bangkok im Sor. Vorapin Muay Thai-Gym trainiert und hatte unglaublich viel Spaß. Die Trainier sind wahnsinnig nett und lustig drauf. Obwohl außer mir nur noch ein „Westerner“ trainiert hat und kaum jemand Englisch sprach, wurden wir freundlich aufgenommen und mit Händen und Füßen in die Grundlagen und Techniken des Thaiboxens eingeführt.

 

Das Training ist hart, aber auf jeden Fall machbar – auch wenn man (wie ich) ein bisschen aus der Form ist. Das Sor. Vorapin Gym hat zwei Outdoor-Studios: Eines liegt in Panakorn (13 Trok Kasap, Jakapong Rd.), das andere in Talingchun (37/15 Moo 10, Soi Siriwat, Suanpak Rd.). Ich kann das Gym auf jeden Fall empfehlen und habe mich dort richtig wohl gefühlt. Am Muay Thai werde ich definitiv dranbleiben. Mein nächstes großes Ziel: Ein paar Wochen Thaibox-Camp auf einer schönen Insel im Süden.

Thaiboxen Muay Thai Gym Soi Vorapin Bangkok

Ich liebe es, dass beim Muay Thai auch Knie und Ellbogen zum Einsatz kommen (Photocredit: Michael Taylor)

Thaiboxen Muay Thai Gym Soi Vorapin Bangkok

Wir hatten beim Training im Soi Vorapin Gym richtig viel Spaß (Photocredit: Michael Taylor)

Thaiboxen Muay Thai Gym Soi Vorapin Bangkok

Das Team, die „Foreigners“ und die Muay Thai-Schüler – hier trainieren übrigens auch viele Mädels

Thaiboxen Muay Thai Gym Soi Vorapin Bangkok

Im Outdoor-Gym hat es locker mal 35 Grad – aber so werden wenigstens die Muskeln warm

Danke an das Tourismusbüro von Bangkok für die Einladung zur Muay Thai Live-Show und danke an das Sor. Vorapin Gym für die Einladung zum Thaiboxtraining.  

3 Gedanken zu „Muay Thai in Bangkok: Die Legende lebt

  1. Anne-Marie

    Cool! Das wollte ich auch schon immer mal ausprobieren. Würde aber auch am liebsten auf einer Insel mit schönen Stränden trainieren – man braucht ja auch ein bisschen Erholung 🙂
    Sag mir unbedingt Bescheid, wenn du eine gute Schule gefunden hast.
    LG Anne

    Antworten
    1. Franzi Artikelautor

      Lohnt sich definitiv, wir hatten soo viel Spaß!
      Wenn ich eine gute Schule mit Strandanschluss finde, sage ich natürlich sofort Bescheid 🙂
      Liebe Grüße
      Franzi

      Antworten
  2. Alex

    Hallo,
    ich suche in Bangkok, Koh Lanta oder Koh Phi Phi eine Thai-Box-Schule, in der man einen halben Tag trainieren oder auch nur mal eine Trainingseinheit machen kann. Weil wir eine Rundreise machen, sind wir nur immer so 4 Tage an einem Ort. Gibt’s sowas auch oder muss man immer an einem ganzen Camp teilnehmen?
    Liebe Grüße,
    Alex

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.