Peking: Warum ich die Stadt so lange unterschätzt habe

Es war Liebe auf den 2. Blick mit der Hauptstadt von China. Hier sind meine Top 10 Peking Sehenswürdigkeiten & Things to Do, die ihr nicht verpassen dürft.

Ihr Lieben, nachdem ich vor Kurzem schon über Los Angeles geschrieben habe, möchte ich euch heute noch von einer zweiten Stadt erzählen, mit der ich lange überhaupt nichts anfangen konnte: Die chinesische Hauptstadt Peking. Peking gehört definitiv zu den Städten, die auf den ersten Blick nicht gerade einladend wirken. Wenn man aber hinter die Kulissen schaut, findet man viel schönes, spannendes, skurriles und aufregendes. Heute möchte ich euch – mal wieder – von einer Liebe auf den zweiten Blick erzählen. Und von meinen Top 10 Peking Sehenswürdigkeiten, die ich hier für euch zusammengestellt habe.


Werbehinweis: Alle mit einem Sternchen* gekennzeichneten Links in diesem Post sind Affiliate-Links. Wenn ihr etwas über meinen Affiliate-Link kauft oder bucht, erhalte ich eine kleine Provision. Für euch ändert sich dabei aber nichts und es fallen auch keine Gebühren oder Ähnliches an.

Peking und ich – keine Liebe auf den ersten Blick

Bei meinem ersten Besuch hat mich Peking nicht gerade mit offenen Armen empfangen. Und das, obwohl ich als Flugbegleiterin noch ganz grün hinter den Ohren war und eigentlich richtig Lust hatte, die Stadt einmal kennenzulernen. Schon im Briefing wurden wir darauf hingewiesen, dass der Smog in Peking einen Rekordwert erreicht hatte und wir uns nicht länger als nötig draußen aufhalten sollten. Anschließend wurden Atemschutzmasken verteilt – ihr könnt euch also vorstellen, dass wir nicht gerade voller Vorfreude in den Flieger gestiegen sind.

 

Der zehnstündige Flug nach Peking tat dann sein Übriges: Der PEK-Umlauf ist – vorsichtig ausgedrückt – ziemlich anstrengend. Vom lauten durch-die-Kabine-schreien über den-Flugbegleiter-an-der-Uniform zerren bis hin zum Fußnägel abklipsen auf dem Sitz gibt es eigentlich nichts, was ich noch nicht erlebt habe. Viele meiner Kollegen tauschen Peking-Flüge konsequent weg und die, die einen PEK requestet haben, wollen meistens nur ihr Handy reparieren lassen.

Top 10 Peking Sehenswürdigkeiten & Things to Do: Beihai Park

Die Mega-Metropole Peking und ich: Von Liebe auf den ersten Blick kann wirklich keine Rede sein

Top 10 Peking Sehenswürdigkeiten & Things to Do: Jingshan Park

Die chinesische Kultur ist unglaublich spannend – aber auch anstrengend und nervenaufreibend

Kulturschock China: Zum ersten Mal in Peking unterwegs

Mein erster Besuch in Peking war dann auch ein ziemlicher Kulturschock. Die Stadt ist gigantisch groß – und trotzdem konnte ich die Dimensionen nicht einmal ansatzweise erahnen. Denn über der Metropole lag eine so dicke Smog-Schicht, dass ich nicht einmal mehr meine Hand am ausgestreckten Arm erkennen konnte. Das geplante Sightseeing ging damit natürlich den Bach runter. Am Ende habe ich drei Tage in Peking mit Essen gehen, Massagen, Maniküre und Shoppingorgien auf dem Markt verbracht.

 

Nach diesem ersten Umlauf habe ich Peking direkt in eine Schublade gesteckt, die ich so schnell nicht mehr öffnen wollte. Dreckig, laut, chaotisch, anstrengend – das waren die einzigen Attribute, die mir bei dem Gedanken an die chinesische Hauptstadt in den Kopf schossen. So habe ich mich dann auch fast zwei Jahre erfolgreich vor weiteren Peking-Flügen gedrückt, bis eines Tages zum zweiten Mal die verhassten drei Buchstaben PEK in meinem Dienstplan auftauchten.

Top 10 Peking Sehenswürdigkeiten & Things to Do: Beihai Park

Die schönen Seiten von Peking: Besonders gerne mag ich die Parks – wie hier den Beihai Park

Top 10 Peking Sehenswürdigkeiten & Things to Do: Beihai Park

Peking blickt auf eine bewegte Geschichte zurück – hier findet ihr Kunst und Kultur an jeder Ecke

Wie mir Peking dann doch ein bisschen ans Herz gewachsen ist

Dass der gefürchtete Peking-Flug zu einem meiner schönsten Layover aller Zeiten werden würde, hätte ich zu diesem Zeitpunkt nie für möglich gehalten. Bei meinem zweiten Besuch passte einfach alles: Tolles Wetter, eine nette Crew und ein Ausflug zur Chinesischen Mauer mit atemberaubenden Aussichten und leckerem Essen. Davon angespornt requestete ich Peking kurze Zeit später ein drittes Mal und wurde wieder mit (für chinesische Verhältnisse) blauem Himmel und einem aufregenden Sightseeing- und Kulturprogramm belohnt.

 

Mittlerweile war ich sieben Mal in Peking und kenne mich in der Stadt ziemlich gut aus. Ich weiß, wo es die beste Massage gibt, die schönsten Parks, die besten Schnäppchen und sogar vegetarisches Essen. Obwohl ich die Stadt immer noch als sehr anstrengend empfinde, fühle ich mich nicht mehr fremd und habe mittlerweile richtig Spaß dabei, die vielen verschiedenen Stadtviertel zu erkunden.

 

Schöne und günstige Unterkünfte in Peking findet ihr bei Booking.com*.

Chinesische Mauer Mutianyu Große Mauer in China

Mittlerweile bin ich sieben Mal in Peking gelandet – im Oktober steht mein achter Besuch an

Lieblingsorte: Meine Top 10 Peking Sehenswürdigkeiten

Peking blickt auf eine über dreitausendjährige Geschichte zurück und gilt als Kulturhauptstadt Chinas. Völlig zurecht, denn das Kulturerbe der Stadt ist wirklich beeindruckend: Von der Chinesischen Mauer über die Paläste und Tempel bis hin zur Verbotenen Stadt. Hier könnt ihr die chinesische Kultur haunah erleben und in eine Welt eintauchen, die kaum faszinierender und skurriler sein könnte. Falls ihr selbst einen Besuch in der chinesischen Hauptstadt plant, habe ich hier meine Top 10 Peking Sehenswürdigkeiten für euch.

1. Chinesische Mauer – Top 10 Peking Sehenswürdigkeiten

Schon alleine wegen der Chinesischen Mauer lohnt es sich, einmal im Leben nach Peking zu fliegen. Die „Große Mauer“ wurde im 7. Jahrhundert v. Chr. erbaut und erstreckt sich über 21.196,18 Kilometer. Das Gefühl, auf dieser historischen Schutzmauer zu spazieren, ist einfach unbeschreiblich. In diesem Artikel habe ich schon ausführlich über meinen Ausflug zur Chinesischen Mauer berichtet.

Chinesische Mauer Mutianyu Große Mauer in China

So beeindruckend: Die Chinesische Mauer sollte man unbedingt einmal im Leben gesehen haben

2. Verbotene Stadt – Top 10 Peking Sehenswürdigkeiten

Mit über 9.000 Gebäuden und Pagoden ist die Verbotene Stadt die größte Palastanlage der Welt. Sie befindet sich am Ti’anam Square, dem Platz des Himmlischen Friedens, und gilt als das Zentrum der Macht Pekings. Der Bau der Verbotenen Stadt wurde 1406 von Yongle veranlasst, dem dritten Kaiser der Ming-Dynastie. Später lebte die kaiserliche Familie inklusive Hofstaat – bestehend aus Hofdamen, Konkubinen und Eunuchen – in den Hauptgebäuden. 1987 wurde der Kaiserpalast von UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.

Top 10 Peking Sehenswürdigkeiten & Things to Do: Verbotene Stadt

Die Verbotene Stadt ist mit über 9.000 Gebäuden und Pagoden die größte Palastanlage der Welt

3. Himmelstempel – Top 10 Peking Sehenswürdigkeiten

Der Himmelstempel wird auch Himmelsaltar genannt. Die Tempelanlage in Peking wurde von der UNESCO in die Liste des Welterbes aufgenommen. In den Ming- und Qing-Dynastien wurde im Himmelstempel Jahr für Jahr für eine gute Ernte gebetet. Ihr findet die Anlage im ehemaligen Bezirk Chongwen im Süden der Stadt.

Top 10 Peking Sehenswürdigkeiten & Things to Do: Himmelstempel

Der Himmelstempel in Peking wurde von der UNESCO in die Liste des Welterbes aufgenommen

4. Hutongs – Top 10 Peking Sehenswürdigkeiten

Die engen Gassen in traditioneller chinesischer Bauweise mit Innenhöfen werden in China als Hutongs bezeichnet. Der Name stammt vom mongolischen Wort „hottog“ – was grob übersetzt Quelle bedeutet, da sich die Bewohner oft in der Nähe eines Brunnens niederließen. Aufgrund der Modernisierung werden die Hutongs in Peking immer seltener. Falls ihr also selbst einmal nach Peking kommt, solltet ihr unbedingt die Gelegenheit nutzen und für ein paar Stunden durch die kleinen Gassen spazieren.

Top 10 Peking Sehenswürdigkeiten & Things to Do: Hutongs

Als Hutongs werden die engen Gassen in traditioneller chinesischer Bauweise und mit Innenhöfen bezeichnet

5. Jingshan Park – Top 10 Peking Sehenswürdigkeiten

In Peking gibt es viele schöne Parks und wenn man die Stadt ein bisschen kennenlernt, ist sie doch viel mehr als nur ein trostloser Betonhaufen. Mein absoluter Lieblingspark ist der Jingshan Park. Er ist 23 Hektar groß und liegt nördlich direkt über der Verbotenen Stadt. Der schönste Ort im Park ist der Jingshan Hügel – von hier habt ihr einen großartigen Blick über die Verbotene Stadt.

Top 10 Peking Sehenswürdigkeiten & Things to Do: Jingshan Park

Mein absoluter Lieblingspark ist der Jingshan Park – er bietet einen tollen Blick über die Verbotene Stadt

6. Beihai Park – Top 10 Peking Sehenswürdigkeiten

Nordwestlich der Verbotenen Stadt liegt der typisch chinesische Beihai Park, der 1179 vom Jin-Kaiser Shizong errichtet wurde. Im Park gibt es einige Sehenswürdigkeiten, wie beispielsweise die Brücke des Ewigen Friedens, die Weiße Pagode, die Neun-Drachen-Wand, das Studio des Ruhigen Herzens, ein Garten innerhalb des Gartens, die Halle der Himmelskörper, der Turm der Zehntausend Buddhas und der Tempel der Ewigen Ruhe. In der Mitte des Parks liegt der Beihai-See – der größte und schönste See von Peking. Wer möchte, kann hier ein Ruderboot mieten und ein bisschen paddeln.

Nordwestlich der Verbotenen Stadt liegt der typisch chinesische Beihai Park – hier gibt es richtig viel zu entdecken

7. Sommerpalast – Top 10 Peking Sehenswürdigkeiten

Der Sommerpalast gehört zum Pflichtprogramm in Peking – ich selbst habe es allerdings erst bei meinem vierten Besuch dort hin geschafft. Der Sommerpalast ist vielmehr ein Garten als ein Palast und war einst ein Geschenk des Qianlong-Kaisers an seine Mutter. Den Mittelpunkt bildet der Kunming-See, dort könnt ihr auch eine Bootstour zur Insel Nanhu Dao unternehmen. Alternativ gelangt ihr aber auch über die Siebzehn-Bogen-Brücke auf die Insel. Den schönsten Blick über den Garten-Palast habt ihr vom Pavillon des Buddha-Weihrauchs. Seit 1998 gehören der Sommerpalast und die Gartenanlage übrigens zum UNESCO Weltkulturerbe.

Top 10 Peking Sehenswürdigkeiten & Things to Do: Sommerpalast

Der Sommerpalast ist vielmehr Garten als Palast und war ein Geschenk des Qianlong-Kaisers an seine Mutter

8. Palastmuseum – Top 10 Peking Sehenswürdigkeiten

Das Palastmuseum in Peking gilt als das bedeutendste Museum der Volksrepublik – es wurde 1925 in den Gebäuden des ehemaligen Kaiserpalastes eingerichtet. Heute beherbergt das Museum große Teile der riesigen Kunstsammlungen chinesischer Kaiser. Außerdem könnt ihr hier wertvolle Repräsentations- und Haushaltsgegenstände der letzten kaiserlichen Dynastien bewundern.

Top 10 Peking Sehenswürdigkeiten & Things to Do: Palastmuseum

Das Palastmuseum in Peking gilt als das bedeutendste Museum der Volksrepublik China

9. Hongqiao Market – Top 10 Peking Sehenswürdigkeiten

Mein absoluter Lieblingsmarkt in Peking ist der Hongqiao Market (Pearl Market). Hier gibt es eigentlich nichts, was es nicht gibt: Elektronik, Uhren und Seidenprodukte im Erdgeschoss, Kleidung und Accessoires im zweiten Stock, chinesische Kunst, Porzellan und Essstäbchen im dritten Stock. Exklusivere Geschäfte findet ihr im vierten und fünften Stock. Die Verkäufer in den ersten drei Stockwerken sind relativ hartnäckig – oben wird es dann entspannter. Feilschen ist aber überall angesagt, da die Händler anfangs lächerlich überzogene Preise aufrufen. Ich persönlich zahle immer maximal 20-30 Prozent des Anfangspreises.

 

Noch ein kleiner Geheimtipp: Wenn ihr ganz nach unten und dann zur hinteren Wand lauft, findet ihr den „Secret Market“ – der Eingang liegt versteckt hinter einem riesigen Haufen Pflanzen. Der Angestellte hinter der Tür schaut den ganzen Tag durch einen Spion und öffnet sie nur für Westler oder auch Asiaten, die nach potenziellen Kunden aber nicht nach Polizei aussehen. Auf dem Secret Market findet ihr gefälschte Designerware von extrem hoher Qualität, die mit dem üblichen Fake-Schrott auf asiatischen Märkten nicht zu vergleichen ist. Schon am Eingang bekommt ihr einen „Personal Shopping Guide“ an die Hand, der euch durch den Markt führt und euch alles zu Preisen und Qualität erklärt.

Top 10 Peking Sehenswürdigkeiten & Things to Do: Hongqiao Market (Pearl Market)

Shopping ohne Ende: Auf dem Hongqiao Market (Pearl Market) gibt es eigentlich nichts, was es nicht gibt

10. Sanlitun – Top 10 Peking Sehenswürdigkeiten

Sanlitun war früher eine zwielichtige Ecke. Heute gehört die Gegend zu meinen liebsten Shopping- und Partyplätzen in Peking. Obwohl das ehemalige Barviertel rund um die Straße Nan Jie 2005 abgerissen wurde, gibt es hier immer noch viele schöne Bars und auch einige Clubs, die zu den besten der Stadt gehören. Auch tagsüber lohnt sich ein Abstecher nach Sanlitun: Hier könnt ihr nicht nur super einkaufen sondern auch die moderne und futuristische Architektur bewundern.

Top 10 Peking Sehenswürdigkeiten & Things to Do: Sunlitun

In Sunlitun könnt ihr nicht nur super einkaufen sondern auch die futuristische Architektur bewundern

Am Ende hat eben doch jeder Ort eine zweite Chance verdient

Für mich ist Peking nicht die erste Stadt, die mir auf den ersten Blick nicht ganz geheuer war – und mit Sicherheit wird sie auch nicht die letzte sein. Und wieder einmal bin ich im Nachhinein doch froh, dass ich dann doch ein zweites Mal hingefahren bin. Beziehungsweise in dem Fall, dass mich mein Job zu meinem Glück gezwungen hat. In diesem Monat geht es für mich sogar gleich zweimal nach China – zuerst nach Hongkong und dann auch schon wieder einmal nach Peking. Und ja, ich freue mich wirklich darauf, mal wieder ein paar coole Ecken zu entdecken.

 

Schöne und günstige Unterkünfte in Peking findet ihr bei Booking.com*.

 

Preiswerte Flüge nach Peking gesucht? Hier könnt ihr aktuelle Angebote vergleichen*.

Chinesische Mauer Mutianyu Große Mauer in China

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.