5 Gründe, Bad Kissingen noch vor der Rente zu besuchen

Bad Kissingen Sport und Wellnesswochenende plus Sehenswürdigkeiten: Tipps für Ausflüge, Wandern und Wellness in der Kurstadt

Kurstädten haftet in Deutschland ein hartnäckiger Ruf an: Sie gelten als Rentner-Reiseziele und wenn die Generation u50 nicht gerade eine Reha absolviert, lässt sie sich dort eher selten blicken. Ehrlich gesagt bin ich auch nicht ganz ohne Vorurteile in mein Sport- und Wellnesswochenende in Bad Kissingen gestartet. Aber jetzt bin ich doch froh darüber, der Kurstadt eine Chance gegeben zu haben.

Mein Sport- und Wellnesswochenende in Bad Kissingen

Ein Auto braucht ihr für eure Reise nach Bad Kissingen in Unterfranken übrigens nicht. Die Bahn setzt euch mitten im Zentrum ab und in der 22.000-Einwohner-Stadt ist alles fußläufig erreichbar. Leider startete mein Wochenende erstmal mit einem kleinen persönlichen Albtraum: Irgendein Idiot hatte meinen Koffer aus dem ICE mitgenommen. Während der letzten halben Stunde im Regionalexpress war meine Stimmung dementsprechend auf dem Tiefpunkt.

 

Zum Glück besserte sich meine Laune schlagartig, als ich die zehn Minuten vom Bahnhof zum Hotel gelaufen bin. Bei strahlendem Sonnenschein durch grüne Parks und vorbei an bunten Blumenwiesen, da konnte mich auch die Sorge um meinen Koffer nicht mehr wirklich runterziehen. Wellness, Ausflüge und Sehenswürdigkeiten – hier sind meine sieben Gründe, warum sich eine Reise nach Bad Kissingen auch für jüngere Semester lohnt.

Sport- und Wellnesswochenende in Bad Kissingen: Kurgarten mit blühenden Blumen

Im Frühjahr blühen die Blumen im Kurgarten in tausend Farben

1. Wellness in der KissSalis Therme – einfach mal abschalten

Einer der Hauptgründe für eine Reise nach Bad Kissingen ist das tolle Wellenssangebot in der Stadt. Nach meinem Kofferverlust hatte ich ein bisschen Entspannung bitter nötig und so war ich auch total froh, dass am Ankunftstag noch ein Besuch in der KissSalis Therme auf dem Programm stand. Dort musste ich erstmal einen neuen Bikini shoppen – der Auftakt meines Improvisations-Marathons, den ich das ganze Wochenende über durchgezogen habe. Zum Glück habe ich ziemlich schnell einen wirklich schönen gefunden, was bei mir leider sonst nicht allzu häufig vorkommt.

 

In der KissSalis Therme habe ich es mir so richtig gutgehen lassen: Mit einer Anti-Stress Massage, einem Ganzkörperpeeling im Moorraum, einer Farbthereapie in der Sonneninsel und ausgedehnten Whirlpool- und Sauna-Sessions. Zwischendurch habe ich mir im Restaurant einen leckeren Salat und einen Smoothie gegönnt. Aus meinen ursprünglich geplanten drei Stunden sind fast sechs geworden (die Therme hat am Wochenende bis 24 Uhr geöffnet) und am Ende bin ich erst nach Mitternacht todmüde und tiefenentspannt ins Bett gefallen.

Kiss Salis Therme: Sport- und Wellnesswochenende in Bad Kissingen - Außenpool

Entspannen in der KissSalis Therme in Bad Kissingen – aus drei Stunden sind schnell sechs geworden

Kiss Salis Therme: Sport- und Wellnesswochenende in Bad Kissingen - Sauna

Die vielen verschiedenen Themensaunas haben mir besonders gut gefallen

Kiss Salis Therme: Sport- und Wellnesswochenende in Bad Kissingen - Massage

Meine Anti-Stress-Massage war einfach himmlisch – und nach dem Kofferchaos auch bitter nötig

2. Grüne Parks und ein Blumenmeer in Bad Kissingen  

Für meinen Besuch in Bad Kissingen habe ich mir den perfekten Reisezeitraum ausgesucht, denn im Frühjahr blüht die Stadt in tausend Farben. Besonders schön ist dann der Kurgarten mit seinen bunten Blumen, dem türkisfarbenen Brunnenwasser und dem denkmalgeschützten Arkadenbau. Richtig toll blüht es auch entlang der Fränkischen Saale und am Arkadensteg.

 

Auf der anderen Flussseite liegt der Luitpoldpark. Er ist rund 15 Hektar groß und das grüne Herz der Stadt. Der Park bietet sich wunderbar für lange Spaziergänge oder eine Joggingrunde an. Außerdem gibt es eine mediterrane Kneipplandschaft, ein Barfußlabyrinth, einen Klanggarten sowie Liegen und Hängematten für eine kleine Wellnessrunde. Besonders gut haben mir die Aussicht von der Ludwigsbrücke und die schönen Farben zum Sonnenuntergang gefallen.

Sport- und Wellnesswochenende in Bad Kissingen: Kurgarten mit blühenden Blumen

Der Kurgarten verwandelt sich jedes Jahr in ein Blumenmeer

Sport- und Wellnesswochenende in Bad Kissingen: Kurgarten mit blühenden Blumen - Arkadensteg

Auch auf dem Arkadensteg blüht es im Frühjahr

Sport- und Wellnesswochenende in Bad Kissingen: Kurgarten mit blühenden Blumen

Bei dem Anblick muss man einfach gute Laune bekommen

3. Bad Kissingen: Ein Königreich für ein Lama 

Ihr wolltet schon immer mal mit einem Lama oder einem Alpaka wandern gehen? Dann seid ihr in Bad Kissingen genau richtig. Auf der Orenda Ranch könnt ihr ein Lamatrekking buchen – individuell oder in der Gruppe. Das Wandern mit den Tieren hat wirklich eine unheimlich beruhigende Wirkung: Sie sind sehr sanftmütig, haben aber trotzdem ihren eigenen Kopf. Am schönsten finde ich ihr typisches Summen, das klingt übrigens bei jedem Lama bzw. Alpaka anders. Auf der Trekkingtour erfahrt ihr viel über die Tiere – sie werden zum Beispiel auch zur Therapie eingesetzt.

Orenda Ranch Lama Trekking Bad Kissingen

Die Lamas und Alpakas sind zutraulich und freundlich – haben aber auch ihren eigenen Kopf

Orenda Ranch Lama Trekking Bad Kissingen

Wie Delfine oder Pferde werden auch Lamas als Therapietiere eingesetzt

Orenda Ranch Lama Trekking Bad Kissingen

Die Alpakas sind besonders niedlich – aber auch ziemlich frech

4. Die Wanderwege rund um Bad Kissingen

Rund um Bad Kissingen findet ihr eine große Auswahl an einfachen bis anspruchsvollen Routen für eure Wanderung. Rund 110 Kilometer markierte Wanderwege führen durch schöne Parkanlagen, Laubwälder und das idyllische Saaletal. Bad Kissingen ist übrigens auch der Startpunkt des neuen Premium- und Fernwanderweges „Der Hochrhöner“.

 

Ich selbst war auf der Bad Kissinger Runde unterwegs. Der rund 27 Kilometer lange Rundwanderweg beginnt an der Oberen Saline und führt über die Untere Saline zum Bismarckturm und zum Café Sinnberg. Weiter geht es über den Sinnberg und den Osterberg vorbei am Ehrenfriedhof und zur Burgruine Botenlaube.

 

Vorbei am Schwimmbad, über Arnshausen und die Ruine Eyringsburg führt die Bad Kissinger Runde weiter über den Golfplatz, vorbei an den Wichtelhöhlen (sehr schöne Felsformationen im Wald) zum Heiligenhof. Über den „Weg der Besinnung“ vorbei an der Kolpingkapelle geht es weiter über die ehemalige Erdaushubdeponie zum Staffelsberg. Über das Jagdhaus führt die Bad Kissinger Runde dann über die Ilgenwiese, vorbei an der Marieneiche über das Kaskadental wieder zurück zum Bismarckmuseum.

Bad Kissingen Sport- und Wellnesswochenende: Bad Kissinger Runde Wandern Rundwanderweg

Einfach mal abschalten – beim Wandern auf der Bad Kissinger Runde

Bad Kissingen Sport- und Wellnesswochenende: Bad Kissinger Runde Wandern Rundwanderweg

Unterwegs habt ihr immer wieder tolle Ausblicke auf Bad Kissingen und das Umland

5. Leckeres Essen und Märkte in Bad Kissingen 

Last but not least trägt auch das leckere Essen in Bad Kissingen zu einem perfekten Sport- und Wellnesswochenende in der Kurstadt bei. Besonders gut hat es mir bei Schubert’s Wein & Wirtschaft geschmeckt. Die denkmalgeschützte Weinstube wurde 1801 gegründet und ist das erste Restaurant der Stadt. Das Essen ist wirklich unglaublich lecker und auch die Wein- und Winzersekt-Begleitung war einfach wunderbar.

 

Für einen kleinen Snack zwischendurch kann ich euch den „Grünen Markt“ mit Bauernmarkt empfehlen, der jeden Samstag auf dem Marktplatz um das Alte Rathaus herum stattfindet. Hier gibt es leckeres Essen auf die Hand – außerdem könnt ihr Brot, Gewürze, Obst, Gemüse, Honig, Schnaps und viele andere regionale Produkte einkaufen.

Schuberts Wein und Wirtschaft Bad Kissingen

Im Restaurant Schubert’s Wein & Wirtschaft hat es mir besonders gut geschmeckt

Mein Hoteltipp für Bad Kissingen: Das Wyndham Garden Hotel

Das Wyndham Garden Hotel Bad Kissingen liegt im UNESCO-Biosphären-Reservat Rhön eingebettet – direkt gegenüber vom Rosengarten. Hier müsst ihr nur die Straße überqueren und schon seid ihr an der Fränkischen Saale und im Luitpoldpark. Die Innenstadt ist in weniger als fünf Minuten fußläufig erreichbar.

 

Das Wyndham Garden Hotel Bad Kissingen ist ein klassizistisches Hotel aus dem späten 19. Jahrhundert. Der Kolonialstil hat mir persönlich sehr gut gefallen – ich liebe es einfach, in historischen Gebäuden zu übernachten. Ansonsten gibt es hier leckeres Frühstück und gemütliche Zimmer. Perfekt also für euer Sport- und Wellnesswochenende in Bad Kissingen.

Hotel Wyndham Garden Bad Kissingen Lobby

Der klassizistische Stil im Hotel Wyndham Garden Bad Kissingen hat mir richtig gut gefallen

Sport- und Wellnesswochenende in Bad Kissingen: Ausblick von der Ludwigsbrücke auf den Luitpoldpark

Links im Bild seht ihr das Hotel – es liegt direkt am schönen Luitpoldpark

Bad Kissingen: Perfekt für ein Sport- und Wellnesswochenende

Mein Fazit zu einem rundum gelungenen Sport- und Wellnesswochenende in Bad Kissingen: In der Heimat ist es doch am schönsten. Ich bin ja selbst gebürtige Fränkin (aus Nürnberg) und freue mich immer wieder, neue Ecken im schönen Frankenland kennenzulernen. Wenn ihr noch mehr über die Geschichte der Stadt erfahren wollt, kann ich euch übrigens die Nachtwächterführung empfehlen – die 60-minütige Tour startet um 20:00 Uhr an der Tourist-Info Arkadenbau.

 

Mein Wochenende in Bad Kissingen war jedenfalls ein perfekter Mix aus Erholung, Bewegung und leckerem Essen. Ich habe mich in der Kurstadt total wohl gefühlt und würde ihr jederzeit wieder einen Besuch abstatten. Wenn ihr also selbst einmal Lust auf Wellness vor der Haustür habt, kann ich euch Bad Kissingen wärmstens empfehlen. Deutschland hat einfach so viele schöne Ecken und ich hoffe wirklich, dass ich in den nächsten Monaten und Jahren noch viele davon entdecken darf. 

 

PS: Mein Koffer ist nach einer Woche übrigens wieder aufgetaucht. 

Sport- und Wellnesswochenende in Bad Kissingen: Ausblick von der Ludwigsbrücke auf den Luitpoldpark

So schön: Ein Spaziergang am Morgen entlang der Fränkischen Saale

Sport- und Wellnesswochenende in Bad Kissingen: Ausblick von der Ludwigsbrücke auf den Luitpoldpark - Strandbar
Vielen Dank an das Bayerische Staatsbad Bad Kissingen für die Einladung. Meine Meinung bleibt dadurch wie immer unbeeinflusst.

4 Gedanken zu „5 Gründe, Bad Kissingen noch vor der Rente zu besuchen

  1. Anna-Lena H.

    Schöne Bilder, liebe Franzi.
    Ich habe fast sieben Jahre meiner Kindheit in Bad Kissingen verbracht und freue mich deshalb besonders, dass die Stadt mal ein bisschen Aufmerksamkeit bekommt 🙂
    Es könnte jedenfalls nicht schaden, wenn der Altersdurchschnitt mal ein bisschen sinkt. Denn wie du schon richtig schreibst, hat Kissingen ach für jüngere Leute viel Schönes zu bieten.
    In die KissSalis gehe ich übrigens immer noch regelmäßig, wenn ich bei meiner Familie in der alten Heimat bin.
    Liebe Grüße
    Anna

    Antworten
    1. Franzi Artikelautor

      Hallo liebe Anna,
      ich habe bisher auch noch nichts über Bad Kissingen auf Reiseblogs gefunden – wurde also mal Zeit 🙂
      Die Therme ist wirklich super, da werde ich auf jeden Fall nochmal vorbeischauen.
      Liebe Grüße
      Franzi

      Antworten
  2. Daniel

    Hallo Franzi!

    Ich war kurz überrascht habe, als bei Feedly plötzlich „Bad Kissingen“ auftauchte, da ich ganz aus der Nähe komme. Eine richtig schöne Stadt, da kann ich dir nur zustimmen. Tolle Fotos, klasse Beitrag. Danke dafür.

    Viele Grüße, Daniel.

    Antworten
    1. Franzi Artikelautor

      Hi Daniel,
      also auch ein Franke 🙂
      Ich fand die Stadt auch total schön. Freut mich sehr, dass dir der Post gefallen hat.
      Liebe Grüße
      Franzi

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.