Augen lasern in Istanbul: Meine Erfahrungen in der Türkei

Augen lasern in Istanbul: Erfahrungen mit Bati Göz und Health Travels

Kurz bevor sich das Albtraumjahr 2016 verabschiedet hat, habe ich mir in Istanbul einen lang gehegten Wunsch erfüllt: Ich habe mir in der Bati Göz Klinik die Augen lasern lassen. Dass viele von euch das Thema brennend interessiert, habe ich erst gemerkt, als mein Postfach nach dem ersten Facebook-Post aus allen Nähten geplatzt ist. Deshalb möchte ich euch heute von meinen Erfahrungen zum Thema Augen lasern in Istanbul, der Bati Göz Klinik und der Agentur Health Travels berichten. 

Augen lasern in Istanbul: Wie kommt man auf die Idee?

Meine Augen waren schon immer ein großes Thema für mich. Ich surfe, liebe Outdoorsport und Kickboxen und penne gerne abends auf dem Sofa ein. Alles Freizeitbeschäftigungen, die mit Brille oder Kontaktlinsen nur schwer vereinbar sind. Brennende Augen nach dem Wassersport, regelmäßiger Linsenverlust beim Boxen und das lästige Kontaktlinsengefummel auf Reisen – ehrlich gesagt hatte ich schon seit Jahren die Schnauze voll davon. 

 

Mit dem Gedanken, mir die Augen lasern zu lassen, habe ich deshalb schon vor langer Zeit gespielt. Was mich daran gehindert hat, könnt ihr euch mit Sicherheit denken: Der Preis. Wie jeder vernünftig denkende Mensch hätte ich die Laserbehandlung am liebsten in Deutschland machen lassen. Wegen Risiken, Nachsorge und naja, weil man den deutschen Ärzten und Kliniken eben doch ein bisschen mehr vertraut. 

 

Da die Preisunterschiede aber von Land zu Land und von Klinik zu Klinik riesig sind und ich dank meines Jobs sehr günstig fliegen kann, habe ich mich dann doch ein bisschen im Ausland umgesehen. Neben Deutschland kamen Südkorea, Thailand und die Türkei in die engere Wahl. Obwohl Seoul und Bangkok die Preise am Bosporus noch deutlich unterbieten und die Ärzte und Kliniken eine ähnlich gute Reputation aufweisen können, habe ich mich letztendlich für das Augen lasern in Istanbul entschieden. Zum einen wegen der kürzeren Flugzeit und zum anderen, weil ich das Ganze über eine Agentur buchen wollte. 

Augen lasern in Istanbul: Meine Erfahrungen mit Health Travels

Meine Agentur Health Travels war schnell gefunden, da sie mir von zwei Freundinnen empfohlen worden war. Praktischerweise gab es auch gerade ein gutes Angebot: 1.190 Euro musste ich für die Wavefront-Femto-Lasik Behandlung bezahlen. Im Preis waren folgende Leistungen enthalten:

 

  • Wavefront-Femto-Lasik Behandlung für beide Augen in der Bati Göz Klinik 
  • Komplette Voruntersuchung  
  • Nachuntersuchung 
  • Medikamente (Augentropfen)
  • Zwei Übernachtungen im 4*-Hotel (das Mercure Altunizade Istanbul liegt nur fünf Minuten von der Klinik entfernt) inklusive Frühstück. Jede weitere Nacht kostet ca. 40 Euro
  • Rundum Shuttleservice zwischen Flughafen, Klinik und Hotel
  • Deutschsprachige Betreuung in der Bati Göz Klinik 
  • 15 Jahre Garantie auf das Ergebnis

Die Organisation und Betreuung von und mit Health Travels hat perfekt geklappt. Die Fahrer waren immer pünktlich, freundlich und hilfsbereit. In der Bati Göz Augenklinik wurde ich von Arzu und Mesut betreut, die beide fließend Deutsch, Englisch und Türkisch sprechen. Die Augenärztin und der Oberarzt sprechen neben Türkisch ebenfalls fließend Englisch. Jeder einzelne Untersuchungs- und Behandlungsschritt wurde mir von Arzu und Mesut ausführlich auf Deutsch erklärt, was ich wirklich sehr beruhigend fand. 

Augen lasern in Istanbul: Erfahrungen mit Bati Göz und Health Travels

Augen lasern in Istanbul: Meine Erfahrungen mit der Bati Göz Klinik 

Femto Lasik gilt als Standardverfahren in der Türkei und wird dort auf dem gleichen technologischen Niveau durchgeführt wie in Deutschland. Da die günstigen Preise Kundschaft aus der ganzen Welt anziehen, haben sich in Istanbul inzwischen viele Augenkliniken niedergelassen. Als eine der besten gilt die Bati Göz Klinik, die verschiedene international anerkannte Auszeichnungen vorweisen kann – zum Beispiel das ISO-9001-Qualitäts-Zertifikat.

 

In der Bati Göz Augenklinik werden Jahr für Jahr über 1.000 Operationen durchgeführt. Die angebotenen Lasermethoden sind neben der Wavefront-Femto-Lasik die Wavefront-PRK/Lasek und die Relex-Smile Methode. Mit der Wavefront-PRK/Lasek Methode hätte mein gebuchtes Paket (siehe oben) für beide Augen 990 Euro gekostet – mit der Relex-Smile Methode rund 2.100 Euro. 

Vor dem Augen lasern: Was passiert bei der Voruntersuchung?

Die Voruntersuchung findet in der Bati Göz Augenklinik am Vormittag statt. Es empfiehlt sich deshalb, einen Tag früher anzureisen. Zum Prozedere gehören die Messung der Dioptrienwerte der aktuellen Brille, die computergesteuerte Messung der Dioptrienwerte (Autorefraktometer), die Messung des Augeninnendrucks, die Untersuchung der Stärke der Hornhaut (Pachymetrie) und die Wellenfront-Analyse (Wavescan). Anschließend hatte ich ein Gespräch mit der Augenärztin, die mich bezüglich der Methode beraten hat. Da ich aufgrund meiner Werte sowohl für die Wavefront-Femto-Lasik als auch für Relex-Smile geeignet war, entschied ich mich für die günstigere Variante. 

 

Über 90 Prozent der Patienten qualifizieren sich für mindestens eine der Lasermethoden. In einigen Fällen ist allerdings nur das minimalinvasive Relex-Smile-Verfahren möglich, da die oberste Hornhautschicht hier nahezu intakt bleibt. Kommt keine der Methoden in Frage (zum Beispiel bei zu dünner Hornhaut), bleibt ihr allerdings auf den Kosten für die Voruntersuchung (75 Euro) und den Hotelkosten (ca. 40 Euro pro Nacht) sitzen. Da ich mir sowieso Istanbul ansehen wollte und noch dazu günstig fliegen kann, habe ich es darauf ankommen lassen. Ansonsten empfiehlt es sich aber, die Werte beim Augenarzt in Deutschland kurz checken zu lassen.  

Augen lasern in Istanbul: So läuft die Wavefront-Femto-Lasik ab

Nach der Voruntersuchung wird ein Termin für die OP festgelegt. In der Regel findet der Eingriff nachmittags statt. Ich hatte Glück und durfte das Ganze gleich am Vormittag hinter mich bringen. Vor dem Laser-Eingriff musste ich OP-Kleidung und einen Haarschutz anziehen. Danach wurden mir betäubend wirkende Augentropfen verabreicht. Während der Wavefront-Femto-Lasik selbst kommen der Femto-Laser und der Excimer-Laser (Carl Zeiss VisuMax und Zeiss MEL 90) zum Einsatz. 

 

Zuerst werden die Augen mit einer Lösung desinfiziert. Dann wird eine Maske auf das Gesicht gelegt, das behandelnde Auge bleibt jeweils frei. Anschließend setzt die Ärztin die Lidsperre ein, sodass Blinzeln nicht mehr möglich ist. Das nächste, was ich gespürt habe, war ein Druckgefühl – das ist der Saugring, der auf das Auge aufgesetzt wird. Auf den Saugring wird dann der Femto-Laser fixiert. Der Laserschnitt selbst wird mit dem Femtosekundenlaser durchgeführt, dabei habe ich kurz nichts mehr gesehen. Dann wird das Ganze am anderen Auge wiederholt. 

 

Im zweiten Schritt wird der Hornhautflap angehoben und die Kurzsichtigkeit mit dem Excimer-Laser korrigiert. Dabei musste ich die ganze Zeit einen Lichtpunkt fixieren und geradeaus schauen. Wenn das Auge aus irgendeinem Grund zuckt, schaltet sich der Laser sofort ab. Nach der Wavefront-Femto-Lasik – die insgesamt nicht länger als fünf bis zehn Minuten dauert – setzte mir die Ärztin noch eine Schutzkontaktlinse ein, die am nächsten Tag bei der Nachkontrolle wieder entfernt wurde. 

Augen lasern in Istanbul: Erfahrungen mit Bati Göz und Health Travels

Nach der Lasik: Wie stark sind die Schmerzen beim Augen lasern?

Der Eingriff selbst tut überhaupt nicht weh. Ich fand ihn noch nicht einmal besonders unangenehm. Vielleicht ein bisschen gruselig (vor allem wenn es während dem Lasern kurz verbrannt riecht), aber eigentlich eher faszinierend. Bis ungefähr eine Stunde nach der Wavefront-Femto-Lasik war ich komplett schmerzfrei und konnte auch direkt scharf sehen. 

 

Den eigentlichen Horror habe ich ca. eine Stunde nach der Behandlung erlebt. Meine Augen haben so schlimm gebrannt und getränt, dass ich wirklich dachte, sie faulen mir gleich raus. Trotz drei Ibuprofen waren die Schmerzen für rund zwei bis drei Stunden kaum zu ertragen. Ich habe mir aber sagen lassen, dass das von Patient zu Patient ganz unterschiedlich ist. Einige frisch Gelaserte spüren sogar gar nichts. 

 

Als ich schon kurz davor war, bei meiner Ärztin anzurufen, wurden die Schmerzen fast schlagartig besser. Innerhalb von 20 Minuten hörten meine Augen auf zu tränen und nur ein bis zwei Stunden später war ich ohne Probleme draußen unterwegs und im Restaurant. Das ist jetzt vielleicht nicht der beste medizinische Rat, aber wenn ich es noch einmal machen müsste, würde ich direkt nach der OP Pillen einwerfen. Bei mir waren die Schmerzen schon so stark, dass ich auch mit drei Ibus nichts mehr ausrichten konnte. 

Was ist nach dem Augen lasern in Istanbul zu beachten?

Direkt nach der Wavefront-Femto-Lasik habe ich drei verschiedene Augentropfen bekommen: Antibiotika, Kortison und ein Tränenersatzmittel. Dazu gibt es einen Tropfplan, der besonders in den ersten Tagen ganz genau eingehalten werden muss. Während das Antibiotikum und das Kortison nach sieben bzw. zehn Tagen abgesetzt werden, sollte das Tränenersatzmittel für drei bis fünf Monate ca. viermal pro Tag angewendet werden. Der Vorteil am Augen lasern in Istanbul: Medikamente sind hier deutlich günstiger, sodass ich mich zum Preis von 30 Euro direkt für drei Monate eindecken konnte. 

Die ersten Tage nach der Wavefront-Femto-Lasik

Am Tag der Wavefront-Femto-Lasik und am besten auch am Tag danach sollte kein Wasser in die Augen kommen. Meine Ärztin hatte mir empfohlen, das Gesicht nur mit Feuchttüchern zu reinigen und auf das Duschen zu verzichten. Nach der OP habe ich außerdem eine Schutzbrille bekommen. Mit der sollte ich die erste Nacht schlafen, damit ich mir nicht versehentlich in die Augen fasse. Die Brille habe ich außerdem genutzt, um mich vor dem Dauerregen in Istanbul zu schützen – auch wenn ich damit vielleicht ein bisschen dämlich ausgesehen habe.

 

Am nächsten Morgen musste ich zur Nachuntersuchung. Dabei wurden viele der Messungen noch einmal wiederholt, die ich schon von der Voruntersuchung kannte. Anschließend hat sich der Oberarzt meine Augen noch einmal genau angesehen. Zum Glück hat alles gepasst, sodass ich schnell fertig war und den restlichen Tag mit Sightseeing in Istanbul verbringen könnte. 

Sport, Make-up und Nachuntersuchungen

Die Woche nach der Wavefront-Femto-Lasik darf kein Augen Make-Up benutzt werden. Außerdem sollten die Augen in den ersten zwei Wochen nicht berührt oder gerieben werden. Sport ist für ein bis zwei Wochen tabu. Sportarten, bei denen viel Druck auf den Augen lastet (z.B. Kraftsport, Boxen etc.), sollten sogar für einen Monat aus dem Plan gestrichen werden. Ähnlich kritisch sieht es auch mit Schwimmbad- und Saunabesuchen aus: Die sind ebenfalls für einen Monat tabu. 

Zurück aus Istanbul: So geht es zu Hause weiter 

Für die Zeit in der Heimat wurde mir empfohlen, mich weiter genau an den Tropfplan zu halten. Außerdem ist es empfehlenswert, nach vier Wochen und dann wieder nach drei Monaten zum Augenarzt zu gehen. Bei spezifischen Fragen kann ich mich auch an die Agentur Health Travels wenden, die mein Anliegen dann an die Ärzte aus der Bati Göz Klinik weiterleiten. 

Augen lasern in Istanbul: Erfahrungen mit Bati Göz und Health Travels

Augen lasern in Istanbul: Was es noch zu beachten gibt

  • Ungefähr zehn Tage vor der Wavefront-Femto-Lasik dürfen keine weichen Kontaktlinsen mehr getragen werden. Harte Linsen sollten sogar drei bis vier Wochen vorher entnommen werden
  • Als Schmerzmittel sind Ibuprofen oder Paracetamol empfehlenswert – keine Blutverdünner, wie beispielsweise Aspirin
  • Vor der Behandlung müsst ihr in den Augenkliniken in Istanbul euren Personalausweis oder Reisepass vorzeigen
  • Packt euch eine Sonnenbrille ein, wenn ihr raus gehen oder Sightseeing machen möchtet. Die Augen sind nach der Wavefront-Femto-Lasik sehr lichtempfindlich
  • Am Tag der OP dürft ihr keine Augencreme und kein Augen Make-Up verwenden
  • In der Klinik könnt ihr in Bar (Euro) oder mit Kreditkarte bezahlen. Wenn eure Bank die typischen Auslandseinsatzgebühren von 1,75 Prozent veranschlagt, kommen bei Kreditkartenzahlung locker 20 Euro zusammen. Es lohnt sich also, das Geld vorher abzuheben

Mein Fazit: Augen lasern in Istanbul – lohnt es sich?

Leider kann es in Ausnahmefällen passieren, dass sich die Werte nach der Wavefront-Femto-Lasik wieder verschlechtern. In diesem Fall müsste ich zum Nachlasern zurück nach Istanbul fliegen, was ziemlich stressig wäre. Die Nachbehandlung wäre kostenlos, für Flug und Hotel müsste ich allerdings selbst aufkommen. Drückt mir also bitte die Daumen, dass das nicht passiert. 

 

Wenn es zum Nachlasern kommt, hat eine Klinik in Deutschland also definitiv Vorteile. Bei Komplikationen dagegen ist es relativ egal, wo die Wavefront-Femto-Lasik stattgefunden hat. Augenärzte gibt es schließlich überall und wenn sie nicht die letzten 20 Jahre unter einem Stein gelebt haben, sollten sie sich mit dem Thema Lasik und entsprechender Nachbehandlung schon einmal auseinander gesetzt haben. Auch für die Nachuntersuchung kann ich mir irgendeinen Augenarzt in Deutschland aussuchen. Sie unterscheidet sich nicht sehr von der Routinekontrolle, die man grundsätzlich einmal im Jahr machen lassen sollte. 

 

Je nach Klinik spart ihr beim Augen lasern in der Türkei (mit Agentur) etwa 600 bis über 1.000 Euro – das gilt für die Wavefront-Femto-Lasik. Bei der Relex-Smile Methode ist der Preisunterschied noch deutlich größer. Von der Ersparnis müsst ihr aber natürlich noch die Flugkosten abziehen. Besonders im Herbst und Winter (hier bietet sich die Operation auch an) bekommt ihr aber oft schon Flüge für unter 200 Euro. Ohne Agentur ist die Behandlung natürlich noch günstiger – das kam für mich aber nicht in Frage. 

 

Ob sich diese Preisersparnis rechnet, müsst ihr natürlich individuell für euch entscheiden. Meine Erfahrungen mit Health Travels und der Bati Göz Klinik waren allerdings sehr gut, und ich kann euch die Agentur und die Klinik mit gutem Gewissen empfehlen. Ich denke, am ehesten lohnt sich das Augen lasern in Istanbul, wenn ihr das Ganze noch mit ein paar Tagen Sightseeing verbindet. Denn Istanbul hat wirklich unheimlich viel zu bieten und es ist ein irres Gefühl, wenn ihr die Schönheit der Stadt direkt mit euren „neuen Augen“ genießen könnt. 

 

Nachtrag am 24. April 2017: Knapp vier Monate nach dem Augen lasern in Istanbul habe ich mich im Rahmen meiner Flugtauglichkeitsuntersuchung durchchecken lassen. Es gab keinerlei Probleme, die Hornhaut sieht sehr gut aus und meine Sehkraft liegt bei über 100 Prozent. Ich benutze noch immer Augentropfen, weil meine Augen etwas trockener sind als vor dem Eingriff – dafür fällt das lästige Austrocknen durch die Kontaktlinsen weg. Ich bin immer noch total glücklich mit meiner Entscheidung und halte die Augen Laser OP in Istanbul nach wie vor für die beste Investition meines Lebens. 

Augen lasern in Istanbul: Erfahrungen mit Bati Göz und Health Travels
Eine kurze Ergänzung, weil mich schon zwei Leute danach gefragt haben: Der Artikel entstand in keiner Kooperation – wobei ich eine Augenlaser-Kooperation ehrlich gesagt auch etwas grenzwertig fände. Meine Erfahrungen mit der Agentur und der Klinik waren tatsächlich so positiv, dass ich sie euch einfach weitergeben wollte. 

7 Gedanken zu „Augen lasern in Istanbul: Meine Erfahrungen in der Türkei

  1. Markus O.

    Sehr informativer Artikel, vielen Dank dafür!
    Ich spiele selbst schon länger mit dem Gedanken, mir die Augen laser zu lassen. Wie viele Dioptrien hattest du? Ich bin aktuell bei -1,5. Ein saublöder Wert, weil ich eigentlich noch einigermaßen sehe, aber trotzdem eben nicht genug, um im Alltag ohne Kontaktlinsen klar zu kommen (Autofahren etc.).
    Istanbul hatte ich für das Lasern noch gar nicht auf dem Schirm, werde mich auf jeden Fall mal informieren. Das günstigste Angebot, dass ich in München gefunden habe, lag übrigens bei 1.900 Euro (beide Augen).
    Gruß
    Markus

    Antworten
    1. Franzi Artikelautor

      Hi Markus,
      vielen Dank, das freut mich 🙂
      Für mich hat sich Istanbul definitiv gelohnt. Vor allem auch, weil ich die Stadt schon immer mal sehen wollte.
      Liebe Grüße
      Franzi

      Antworten
  2. Thomas

    Hallo Franzi,

    Interessanter Beitrag. Daran habe ich selbst schon gedacht aber es noch immer nicht umgesetzt. Die blöden 2 Dioptrien und die Kontaktlinsen nerven.

    1.100€ … Alleine die Konatktlinsen kosten 150 bis 200€ pro Jahr. Dann kommt noch eine Brille dazu. Und die Lebensqualität in der Früh und am Abend.

    Das muss ich mir das nächste Mal in Istanbul anschauen.

    Was den Preis der Flüge angeht:

    Falls das Airport Shuttle sowieso im Angebot enthalten ist: Ein Hin und Rückflug zum Flughafen Istanbul Sabhia Gökcen kostet mit SunExpress, Pegasus oder Onur Air im Herbst, Winter und Frühling 110 bis 140€.

    Ein Flug nach Istanbul Atatürk kostet mit Turkish Airlines in der Nebensaison 120 bis 150€.

    Die günstigsten Flüge gibt es normalerweise im Oktober.

    lg Thomas

    Antworten
    1. Franzi Artikelautor

      Hi Thomas,
      danke für die gute Ergänzung mit den Flügen.
      Ich bin jetzt gerade auf meiner ersten „kontaktlinsenfreien“ Reise und es ist einfach wunderbar. Hat sich wirklich gelohnt, sich dazu zu überwinden 🙂
      Liebe Grüße
      Franzi

      Antworten
  3. Bernhard

    Coole Idee! Urlaub machen in der Türkei, und sich dabei die Augen Lasern lassen! Werde ich mal gründlich drüber nachdenken, aber du hast ja schon super gute Infos dazu gegeben!

    Antworten
  4. Caro

    Hey Franzi,
    danke nochmal für den tollen Beitrag 🙂
    Mich nerven die Kontaktlinsen auf Reisen so oft und ich mag mich mit Brille einfach absolut nicht.
    Im Moment kommt es finanziell (und irgendwie auch zeitlich) zwar nicht hin, aber ich werde mir das auf lange Sicht auch mal überlegen. Bei dir hat es sich ja scheinbar mehr als gelohnt und ich wäre auch froh, mir das Geschleppe von Kontaktlinsenflüssigkeit und das ständige Gefummel bald sparen zu können!
    Schöne Grüße,
    Caro

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.