Flight of the Gibbon: Durch den Dschungel von Chiang Mai

Flight of the Gibbon - Ziplining in Chiang Mai, Thailand

Ich bin ein Fan von Löffellisten – das habt ihr wahrscheinlich auch schon mitbekommen. Auf jeder meiner Reisen gibt es immer ein paar Dinge, die ich so sehr mit dem Land assoziiere, dass ich sie unbedingt selbst erleben muss. In Thailand wollte ich zum Beispiel einen Elefanten waschen und mich durch die besten vegetarischen Restaurants des Nordens futtern. Und dann gab es da noch so einen kleinen Traum, der ganz oben auf meiner To-Do-Liste stand: Das Flight of the Gibbon Ziplining im Dschungel von Chiang Mai. 

Ziplining in Chiang Mai: Verrückt oder genial?

Ich weiß nicht, ob man sich selbst als erfahrener Zipliner bezeichnen kann. Aber in den letzten Jahren bin ich wirklich oft mit dem Flying Fox über Seen, Berge und Felder geflogen. Das war allerdings in Deutschland und Österreich, wo ich wirklich keine Sekunde über die Sicherheit der Ziplines nachgedacht habe. In Thailand kam mir das Ganze schon ein bisschen gruseliger vor. Ob die ganzen Schauermärchen über abgestürzte Touristen stimmen, weiß ich leider nicht. Aber hey, manche Dinge muss man einfach selbst ausprobieren, wenn man gerne mitreden möchte. 

 

Trotzdem hat mich besonders der Sicherheitsaspekt interessiert, als ich mich auf die Suche nach einem passenden Zipline-Anbieter begeben habe. Dann sollte das Ganze noch möglichst nachhaltig und in der Nähe von meinem „Zweitwohnsitz“ Chiang Mai sein – gar nicht so einfach. Am Ende entschied ich mich für den Flight of the Gibbon. Zum einen wegen der sehr guten Bewertungen – vor allem aber auch, weil einige meiner Freunde in Chiang Mai so sehr davon schwärmten. 

Flight of the Gibbon - Ziplining in Chiang Mai, Thailand

Noch so ein Highlight beim Flight of the Gibbon: Die Hängebrücken – ich liebe sie!

Flight of the Gibbon - Ziplining in Chiang Mai, Thailand

Die Wanderungen durch den Dschungel haben fast genauso viel Spaß gemacht wie das Ziplining

Was ihr über den Flight of the Gibbon wissen solltet

Und ja, die Entscheidung war definitiv richtig. Die Ausrüstung war erstklassig, die Ziplines gut in Schuss und auch die Mitarbeiter waren sehr professionell und haben gleichzeitig richtig viel gute Laune verbreitet. Bezüglich Sicherheitsstandards gelten beim Flight of the Gibbon internationale Standards: Der Ziplining Parcours wurde anhand der Vorgaben der amerikanischen Associate for Challenge Course Technology (ACCT) erbaut und wird dementsprechend gewartet und von den Mitarbeitern bedient. Das Unternehmen Flight of the Gibbon setzt sich außerdem für den Erhalt des Regenwaldes und den Artenschutz ein. 

 

Insgesamt 16 Ziplines erwarten euch beim Flight of the Gibbon. Zwischendurch stehen Abseiling, Hängebrücken und kleine Wanderungen durch den Dschungel auf dem Programm. Gibbons gibt es natürlich auch – die haben wir aber leider nur von Weitem gesehen. Insgesamt dauert der Parcours – je nach Größe der Gruppe – zweieinhalb bis drei Stunden. 

Flight of the Gibbon - Ziplining in Chiang Mai, Thailand

Flight of the Gibbon in Chiang Mai: Die Aussichten von den Plattformen waren einfach atemberaubend

Flight of the Gibbon - Ziplining in Chiang Mai, Thailand

Glücksgefühle ohne Ende beim Ziplining durch den thailändischen Dschungel

Flight of the Gibbon: Lohnt sich das Zipline Abenteuer?

Jetzt aber zur eigentlichen Frage: Ja, es lohnt sich wirklich! Das Gefühl, in bis zu 100 Metern Höhe über den Dschungel zu fliegen, ist einfach atemberaubend. Ich kann mich gar nicht erinnern, wann ich das letzte Mal einen solchen Adrenalinrausch erlebt habe. Ein paar Panikmomente gab es auch, obwohl ich eigentlich keine Höhenangst habe. Aber als die Startpunkte immer höher wurden und wir am Ende vorwärts und rückwärts von den Plattformen springen mussten, war ich irgendwann ganz gut bedient. Hier habe ich noch ein kleines Video für euch, damit ihr selbst seht, was im Dschungel so abgeht:

 

Was meint ihr? Ziplining in Chiang Mai – würdet ihr den Flight of the Gibbon ausprobieren? Mir hat die Tour jedenfalls total gut gefallen und als ich wieder unten angekommen war, hätte ich am liebsten gleich noch eine Runde gedreht. Nach dem Zipline Abenteuer gab es übrigens noch einen traditionellen Thai Lunch in einem Restaurant am Fluss. Das Essen war wirklich sehr, sehr lecker.

Flight of the Gibbon - Ziplining in Chiang Mai, Thailand

Thailands Norden ist einfach wunderschön. Ich hätte ewig durch den grünen Dschungel wandern können

Eine Segway Tour in Chiang Mai war auch noch mit dabei

Ich habe den Flight of the Gibbon in Kombination mit einer Segway Tour durch die Altstadt gebucht. Vor allem deswegen, weil ich nach mittlerweile vier Chiang Mai-Besuchen noch nie als Touri in der Stadt unterwegs war. Dabei hat die „Old City“ so viel zu bieten: Sie ist die ehemalige Hauptstadt des Lanna Königreichs und besteht nun schon seit über 700 Jahren. Mit dem Segway-Virus habe ich mich übrigens in Jerusalem angesteckt. Die Tour dort hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich unbedingt auch meine zweite Heimat Chiang Mai auf diese Art erkunden wollte. 

 

Während der rund zweistündigen Segway Tour durften wir einige der schönsten Tempel, Märkte und Sehenswürdigkeiten in Chiang Mai bestaunen. Meine Highlights waren definitiv die beiden beeindruckenden Tempel Wat Chiang Man und Wat Phra Sing. Zwischendurch gab es auch eine kleine Pause mit Fruchtshakes und leckerem Eis im Altstadtcafé Mao Taa Peng. 

 

Gefunden und gebucht habe ich die Tour bei GetYourGuide – die weltweit größte Buchungsplattform für Touren, Attraktionen und Aktivitäten. Hier könnt ihr aktuell knapp 30.000 Angebote an 6.960 Orten vergleichen und buchen. Für Chiang Mai hatte ich beispielsweise die Auswahl aus 72 Angeboten. Für eure eigene Reise in den Norden Thailands kann ich euch den Flight of the Gibbon und die Segway Tour durch Chiang Mai jedenfalls wärmstens empfehlen. Obwohl ich abends vollkommen fertig war, hatte ich einen wunderbaren Tag mit wirklich großartigen Leuten. 

Wat Chiang Man Tempel Chiang Mai, Thailand

Der Wat Chiang Man gehört zu den größten und wichtigsten Tempeln in Chiang Mai

Wat Phra Sing Tempel Chiang Mai, Thailand

Den Wat Phra Sing Tempel haben wir uns auf der Segway Tour durch Chiang Mai auch angesehen

Ta Phae Gate Chiang Mai, Flight of the Gibbon Segway Tour

In Kooperation mit GetYourGuide – vielen Dank für die Einladung zur Tour!

5 Gedanken zu „Flight of the Gibbon: Durch den Dschungel von Chiang Mai

  1. Mario

    Hola,
    das Ziplining habe ich auch mal gemacht in Thailand – allerdings in der Nähe von Bangkok. War mega cool! Leider ist Sao Paulo ja jetzt raus, sonst hätte ich dir noch ein richtig gutes in Brasilien empfohlen.
    Gruß
    Der Mario

    Antworten
    1. Franzi Artikelautor

      Hi Mario,
      cool, ich wusste gar nicht, dass es das auch bei Bangkok gibt – wo fährt man da hin?
      Oh ja, Sao Paulo wird mir auch so fehlen. Ich ärgere mich total, dass ich nicht öfter dort hin geflogen bin.
      Liebe Grüße und hoffentlich bis bald auf Strecke
      Franzi

      Antworten
  2. Gina H.

    Liebe Franzi, ich will nach Thailand!
    Ziplining steht definitiv auf meiner To-Do-Liste. Gibt es bald noch mehr Artikel zum Norden bzw. Chiang Mai?
    Lieben Gruß
    Gina

    Antworten
    1. Franzi Artikelautor

      Hi Gina,
      ja bitte, fahr nach Thailand – du wirst es lieben 🙂
      Demnächst gibt es noch Artikel zu Chiang Mai und Chiang Rai!
      Liebe Grüße
      Franzi

      Antworten
  3. Oli

    Ich war in Kambodscha ebenfalls auf einer Tour mit Flight of the Gibbon. Über die Sicherheit habe ich mir keine Sekunden Sorgen gemacht. Das sah alles sehr einwandfrei ein. Es gab ein solides Briefing und bei den Instruktoren merkte man bei jedem Handgriff, dass sie genau wussten, was sie taten.

    Trotzdem brauchte es etwas Überwindung, abzuspringen. Ich hatte weniger Angst vor der Höhe, als davor, dass ich irgendeine doofe Bewegung mache und mir dann die Hand zwischen Seil und Wagen einklemme. Das ist zum Glück nicht passiert.

    Kleiner Tipps noch an alle, die das noch machen wollen: Nehmt unbedingt alte Kleider mit. Die Stahlseile sind stark geölt. Wenn man da dran kommt, gibts gleich Flecken, die kaum aus dem Stoff rausgehen. Ich hab mein Shirt am Ende weggeworfen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.